Spielberichte der laufenden Saison

Herren 65:

Beim letzten Spiel der Saison mussten sich die Herren 65 mit 1:5 gegen SV-Pocking geschlagen geben. Schaffhauser/Freilinger holten im 2er-Doppel den Ehrenpunkt.

Einzel:

Rissmann Karl-Heinz 1:6 und 1:6 Stingl Günther
Straubinger Johann 0:6 und 2:6 Jetzinger Wilhelm
Santner Anton 0:6 und 0:6 Schneebauer Alois
Reiser Günther 1:6 und 1:6 Danner Alfons

Doppel:

Rissmann/Hitzenberger 4:6 und 1:6 Stingl/Diesenberger
Schaffhauser/Freilinger 6:4, 3:6 und 10:5 Neudeck/Krottenthaler

 

Herren 55:

Auch die Herren 55 konnten im letzten Spiel keinen Sieg einholen.
Mit einer knappen 2:4 Niederlage gegen TC-Ihrlerstein beendeten die Herren 55 die Saison auf dem

Tabellenplatz 6.

Einzel:

Grötzinger Helmut 6:2 und 6:1 Gratzke Freddy
Erber Alois 6:1, 5:7 und 3:10 Franke Hannes
Gerauer Hans 2:6 und 1:6 Bayer Wolfgang
Horak Alexander 4:6 und 6:7 Huber Walter
Doppel:

Grötzinger/Gerauer 3:6 und 2:6 Gratzke/Huber
Erber/Rissmann 7:6 und 4:4 Franke/Bayer w. o.

 

Herren 30:

Die Herren 30 verabschiedeten sich mit einer 0:6 Niederlage gegen den Tabellenführer TC Ottmaring.
Auf den ersten Blick ein klares Ergebnis. Wenn man sich aber den Ausgang der einzelnen Spiele genauer Anschaut wäre ein Unentschieden durchaus möglich gewesen.

Einzel:

Kindermann Sebastian 2:6 und 2:6 Tunner Markus
Christian Freilinger 4:6 und 4:6 Tunner Johannes
Ellböck Alexander 3:6, 6:2 und 5:10 Wältl Michael
Maurermeier Wolfgang 6:2, 3:6 und 5:10 Ettenhofer Erwin

Doppel:

Kindermann/Ellböck 3:6 und 1:6 Tunner/Thalhammer
Freilinger/Maurermeier 4:6 und 6:7 Wältl/Wimmer

 

Herren 3:

Die Herren 3 kämpften stark hatten heuer aber leider nicht viel Glück.
Im letzten Spiel der Saison verloren Sie mit 0:6 gegen TSV Kirchdorf/Inn und landeten damit auf dem letzten Tabellenplatz.

Einzel:

Haslinger Michael 0:6 und 2:6 Rota Josef
Maidl Patrick 0:6 und 0:6 Jäger Benjamin
Maidl Martin 0:6 und 0:6 Käser Benjamin
Brinninger Christian 3:6 und 3:6 Habersetzer Linus

Doppel:

Haslinger/Maidl M. 1:6 und 0:6 Rota/Käser
Maidl P:/Brinninger 0:6 und 2:6 Jäger/Habersetzer

 

Herren 2:

Die Herren 2 spielten ein tolles Tennis am Wochenende gegen TV Hölsbrunn 3.
Verdient gewannen Sie mit 5:1.

Einzel:

Kindermann Maximilian 6:3 und 6:2 Eder Rudolf
Lubomski Thomas 6:1 und 6:0 Eder Tobias
Zapilko Felix 6:4 und 6:2 Becker Tobias
Müller Julian 3:6 und 3:6 Becker Ralf

Doppel:

Kindermann/Lubomski 7:5, 6:7 und 10:4 Eder/Becker
Zapilko/Müller 6:4 und 6:4 Fusseder/Gmeineder

 

Herren 1:

Eine ganz bittere Niederlage mussten die Herren im letzten Saisonspiel hinnehmen.
Sie verloren mit 3:6 gegen TC Osterhofen. Somit ist man mit Osterhofen Punktgleich und auch die Matchpunkte sind gleich, nur das Satzverhältnis entscheidet zu Gunsten von Osterhofen. Somit rutschte man auf den vorletzten Tabellenplatz.

Einzel:

Wenzeis Julian 6:3, 3:6 und 5:10 Wiesenberger Simon
Zobl Thomas w. o. Bauer Andreas
Glockseisen Florian 4:6 und 5:7 Auer Simon
Erber Timo 2:6 und 0:6 Reitbauer Roman
Treffer Markus 6:2, 1:6 und 6:10 Knogler Stefan
Bärlehner Dominik 6:0 und 6:3 Koller Thomas

Doppel:

Glockseisen/Erber 3:6 und 0:6 Wiesenberger/Bauer
Wenzeis/Bärlehner 6:1, 6:7 und 8:10 Reitbauer/Koller
Treffer/Renner, w.o durch den Gegner

 

Damen:

Die Damen boten einen tollen Tennistag.
Mit 2:4 mussten Sie sich nur ganz knapp  den TSV Kirchdorf/Inn geschlagen geben.

Einzel:

Bayer Christina 7:6 und 6:2 Lausmann Julia
Ellböck Claudia 0:6 und 3:6 Ellbrunner Helena
Haslinger Stephanie 7:6 und 6:2 Friedlmeier Hanna
Feldmann Viktoria 5:7 und 4:6 Holzner Tabea

Doppel:

Bayer/Haslinger 7:6, 5:7 und 5:10 Lausmann/Ellbrunner
Ellböck/Feldmann 3:6 und 2:6 Friedlmeier/Holzner

Herren 65:

 

Die Herren 65 waren beim TC Hofkirchen zu Gast. Lediglich das zweier Doppel konnte den Ehrenpunkt holen.
Ein klare 1:5 Niederlage stand am Ende des Tages auf dem Zettel.

Einzel:
Straubinger Johann 2:6 und 2:6 Schläger Ludwig
Hitzenberger Alois 5:7 und 0:6 Schreiegg Anton
Schaffhauser Oswin 6:2, 0:6 und 3:10 Albrecht Karl-Heinz
Reiser Günther 1:6 und 2:6 Zacher Alois

Doppel:
Straubinger/Schaffhauser 2:6 und 2:6 Schläger/Albrecht
Hitzenberger/Reiser 6:3, 6:7 und 10:4 Zacher/Kurbatfinski

 

Herren 55:

 

Auch für die Herren 55 gab es beim TC Weiss-Blau Landshut nichts zu holen. Grötzinger Helmut überzeugte mit einer sehr starken Leistung und holte den einzigen Punkt. Mit einer 1:5 Niederlage wurde der Spieltag beendet.
Einzel:
Grötzinger Helmut 6:3 und 6:2 Hadersdorfer Rudolf
Erber Alois 1:6 und 0:6 Eder Günther
Rissmann Karl-Heinz 0:6 und 1:6 Brümmer Markus
Hitzenberger Alois 1:6 und 1:6 Hagl Jakob
Doppel:
Erber/Rissmann 2:6 und 2:6 Eder/Brümmer
Grötzinger/Hitzenberger 0:6 und 4:6 Hadersdorfer/Hagl

 

Damen:

Die Damen machten es den beiden älteren Herrenmannschaften nach. Auch sie verloren mit 1:5 gegen den

TC Weiss-Blau Loiching. Lediglich Reiser Sandra konnte sich durchsetzen.
Einzel:
Reiser Sandra 6:1 und 6:1 Paruzel Alyssa
Ellböck Claudia 1:6 und 3:6 Gmeineder Verena
Haslinger Stephanie 3:6 und 2:6 Wiesbeck Annalena
Krautner Katharina 3:6 und 2:6 Kutscher Antonia
Doppel:
Reiser/Haslinger 3:6, 6:3 und 7:10 Paruzel/Wiesbeck
Ellböck/Krautner 1:6 und 2:6 Gmeineder/Kutscher

 

Herren 3:

 

Die Herren 3 spielten zuhause gegen  TC Rotthalmünster.

Ohne jede Chance verloren die Wurmannsquicker mit 0:6.

Einzel:
Ellböck Alexander 1:6 und 1:6 Zwicklbauer
Maidl Patrick 0:6 und 0:6 Siebzenrübl
Maidl Martin 2:6 und 3:6 Häuslein
Brinninger Christian 1:6 und 2:6 Aigner

Doppel:
Ellböck/Maidl P. 1:6 und 1:6 Zwicklbauer/Siebzenrübl
Maidl M./Brinninger 2:6 und 1:6

 

Herren 2:

 

Eine knappe 2:4 Niederlage erreichten die Herren 2 gegen TSG Postmünter.

Einzel:
Lubomski Thomas 6:7, 7:6 und beim Stand von 7:6 im Matchtiebreak musst sein Gegner Czikhardt Tibor leider aufgeben
Wimmer Thomas 3:6 und 2:6 Schmidseder Josef
Müller Julian 0:6 und 2:6 Seiler Sebastian
Straubinger Manuel 1:6 und 5:7 Laumer Andreas
Doppel:
Lubomski/Wimmer  w. o. durch den Gegner Czikhardt/Seiler
Müller/Straubinger 0:6 und 1:6 Schmidseder/Laumer

Herren 1:

 

Die Herren waren beim TC Ittling zu Gast.
Es waren hervorragende Spiele zu sehen, leider mit wenigen Chancen für die Wurmannsquicker.
Man musste sich mit einer 1:8 Niederlage abfinden. Ehemaliger Davis-Cup-Spieler auf eins bei Ittling.

Einzel:
Wenzeis Julian 1:6 und 0:6 Füle Zsolt
Treffer Markus 0:6 und 1:6 Artinger Josef
Bährlener Dominik 5:7 6:0 und 5:10 Hengstmann David
Kindermann Sebastian 0:6 und 1:6 Grotz Tobias
Kindermann Maximilian 0:6 und 0:6 Holzmann Thomas
Freilinger Christian 0:6 und 1:6 Leibl Ludwig

Doppel:
Wenzeis/Bärlehner 7:5 und 6:3 Artinger/Holzmann
Treffer/Freilinger 0:6 und 0:6 Füle/Leibl
Kindermann S./Kindermann M. 1:6 und 2:6 Hengstmann/Grotz

Damen:

Die Damen waren beim TC Marklkofen-Zachreisen 2 zu Gast.

Leider hatten unsere Damen den Gegnern nichts entgegenzusetzen, lediglich Arian Schleifer konnte Ihr Einzel gewinnen und zeigte eine starke Leistung. Am Schluss verloren unsere Damen klar mit 1:5

Einzel:
Schleifer Ariane 6:2 und 6:2 Kammermeier Luzia
Ellböck Claudia 3:6 und 1:6 Kobler Eva-Maria
Kolbeck Sarah 1:6 und 0:6 Reinmuth Patrizia
Krautner Katharina 0:6 und 0:6 Grassinger Nina

Doppel:
Schleifer/Kolbeck 1:6 und 2:6 Kobler/Reinmuth
Ellböck/Krautner 0:6 und 1:6 Kammermeier/Grassinger

 

Herren 3:

Auch unsere Herren 3 konnten gegen den TC Bayerbach/Rott 2 keinen Stich machen und verloren äußerst klar mit 0:6.

Einzel:
Haslinger Michael 1:6 und 0:6 Hübner Andreas
Müller Julian 0:6 und 2:6 Sperrmann Jakob
Straubinger Manuel 3:6 und 2:6 Abtmaier Stefan
Leidmann Christoph 1:6 und 0:6 Monatseder Johannes

Doppel:
Haslinger/Müller 1:6 und 0:6 Hübner/Abtmaier
Straubinger/Leidmann 0:6 und 1:6 Menrath/Monatseder

 

Herren 1:
Die Herren 1 wollen unbedingt in der Bezirksklasse 1 bleiben daher musste ein Sieg gegen den SC Mainburg her.
Bis zuletzt war es an Spannung kaum zu überbieten. Julian Wenzeis, Florian Glockseisen und Timo Erber boten in Ihren Einzeln eine starke und überzeugende Leistung. Nach den Einzeln Stand es 3:3 und so mussten die Doppel die Entscheidung bringen.

Einzel:
Wenzeis Julian 6:1 und 6:1 Kellerer Bernhard
Zobl Thomas 1:6 und 3:6 Schönhuber Stefan
Glockseisen Florian 6:2 und 6:2 Hübner Florian
Erber Timo 2:6, 6:0 und 10:7 Schmid Artur
Treffer Markus 1:6 und 3:6 Rottmaier Andreas
Renner Daniel 3:6 und 2:6 Zeilnhofer Florian

Im Einser-Doppel spielten Wenzeis/Zobl gegen Kellerer/Zeilnhofer.
Der erste Satz war heiß umkämpft, Wenzeis/Zobl konnten sich diesen mit 6:4 sichern.
Im zweiten Satz bekamen die Gegner die Oberhand und sicherten sich den Satz mit 6:2.
Somit musste der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Wenzeis/Zobl warfen nochmal alles hinein und spielten stark. Am Ende holten Sie sich den Matchtiebreak mit 10:4.


Im Zweier-Doppel standen sich Glockseisen/Erber gegen Schönhuber/Rottmaier gegenüber.
Das Spiel verlief fast analog zum Einser-Doppel. Den ersten Satz konnten sich Glockseisen/Erber mit 6:4  sichern.
Der zweite Satz war nicht weniger spannend. Beide Parteien spielten ein starkes und sehr überlegtes Doppel und keiner wollte nachgeben. Am Ende holten sich Schönhuber/Rottmaier den Satz mit 7:5.
Wieder einmal musste der Matchtiebreak die wichtige Entscheidung bringen. Glockseisen/Erber sammelten sich nochmal und spielten einen überragenden Matchtiebreak.
Sie ließen dem Gegner keine Chance und holten sich verdient den Sieg mit 10:3.
Somit war der wichtige Sieg für die Wurmannsquicker besiegelt.

Im dreier Doppel unterlagen Treffer/Renner klar mit 2:6 und 0:6 gegen Hübner/Schmid.

 

Herren 30:

Nach dem unglücklichen 3:3 Unentschieden gegen den TC Grün-Weiss Dingolfing 2 mussten die Herren 30 die Tabellenführung wieder abgeben.
 

Einzel:
An Position 1 profitierte  Sassmann Anton von der verletzungsbedingten Aufgabe von Eberl Herbert
Renner Daniel spielte auf dem zweiten Platz und ließ seinem Gegner Seufzger Christian keine Chance. Er gewann klar mit 6:1 und 6:0:
Lubomski Thomas kämpfte auf dem dritten Platz gegen Zimmermann Frank. Das Spiel ging hin und her und Sie schenkten sich nichts. Am Ende musste sich Thomas nur knapp mit 4:6 und 5:7 geschlagen geben.
Maurermaier Wolfgang spielte auf dem vierten Platz und begann furios. Er war schnell mit 4:1 in Führung. Was dann passierte kann sich Maurermaier selber nicht erklären, es war wie abgerissen. Maurermaier konnte kein Spiel mehr machen und verlor mit 4:6 und 0:6 gegen Pölster Daniel.

Doppel:
Renner/Lubomski w. o. durch den Gegner Eberl/Seufzger
Sassmann/Maurermaier 4:6 und 5:7 Zimmermann/Pölsterl

 

Herren 55:

Klare 2:4 Niederlage der Herren 55 gegen TC Eging.
Lediglich ein w.o im Einzel und das Zweier-Doppel sorgten für 2 Spielgewinne.

Einzel:

Grötzinger Benno 0:6 und 0:6 Neumann Harald
Erber Alois 1:6 und 3:6 Buchberger Günther
Nöhmaier Josef 0:6 und 1:6 Maier Ludwig
Horak Alexander 4:3, w.o. Wiesmann Rudi

Doppel:

Erber/Rissmann 0:6 und 1:6 Neumann/Buchberger
Grötzinger/Horak 6:2 und 7:5 Maier/Krois

Damen gegen TC Rot-Weiß Eichendorf

Eine knappe 2:4 Niederlage mussten die Damen am Wochenende hinnehmen.

Einzel:

Haslinger Stepahnie 7:5. 3:6 und 10:5 Müller Tina

Feldmann Viktoria 3:6, 6:4, 8:10 Katharina Kollmeier

Kolbeck Sarah 6:1, 6:4 Grabon Ramona

Krautner Kahtarina 2:6, 3:6 Adam Rihana

 

Doppel:

Haslinger/Krautner 0:6, 4:6 Müller/Kollmeier

Feldmann/Kolbeck 6:7, 0:6 Hasreiter/Vogginger

 

Herren 30 gegen SV Salching
Beim (jetzt schon) letzten Heimspiel der Saison konnten die Herren 30 einen souveränen 6:0 Erfolg einfahren und übernahmen damit die Tabellenführung.

Die Einzel gingen bis auf eines allesamt souverän an den TC – lediglich Alexander Ellböck machte es spannend und holte sein Einzel erst im Matchtiebreak erfolgreich nach Hause.
Ergebnisse Einzel: Helmut Grötzinger 6:1 6:0 Bielmeier Stefan-Johann, Toni Sassmann 6:2 6:0 Vaitl Franz-Xaver, Sebastian Kindermann 6:0 6:1 Schedlbauer Thomas und Alexander Ellböck 5:7 7:5 10:6 Knott Christian

Ergebnisse Doppel: Grötzinger/Sassmann 6:1 6:0 Bielmeier/Vaitl, das zweite Doppel ging kampflos an die Wurmannsquicker.

 

Herren 1 gegen TV Hölsbrunn

Absolutes Top-Tennis auf höchsten Niveau sah man am Sonntag auf der TC-Anlage.

Die Herren 1 hatten den TV Hölsbrunn zu Gast.

Julian Wenzeis und Marcel Valero zeigten ein hochspannendes Match das am Ende Julian Wenzeis mit 6:3 und 7:5 gewann.

Nichts zu holen gab es für unsere Nummer 2 Thomas Zobl.

Sein Gegner Markus Abel ließ Ihm keine Chance.

Zobl verlor klar mit 1:6 und 1:6.

Spannend machte es Florian Glockseisen gegen Manuel Hüttner.

Florian konnte den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden.

Im zweiten Satz ließ er seinen Gegner besser ins Spiel kommen und verlor mit 3:6.

Im Matchtiebreak sammelte er sich wieder und holte sich diesen mit 10:5.

Timo Erber kämpfte stark gegen Tobias Dorenz.

Den ersten Satz musste Timo nur knapp mit 4:6 abgeben. Im Zweiten konnte er es drehen und sicherte sich den Satz mit 6:4.

Auch hier musste der Matchtiebreak die Entscheidung bringen.

Nur ganz knapp verlor Timo mit 7:10.

Treffer Markus spielte gegen Robert Huber.

Markus verlor den ersten Satz mit 3:6.

Im zweiten lag er mit 1:0 in Führung, hier musste sein Gegner leider aufgeben. Wir wünschen Ihm alles Gute.

Bärlehner Dominik ließ nichts anbrennen und konnte sein Einzel gegen Josef Hüttner klar mit 6:3, 6:3 für sich entscheiden.

 

Doppel:

Wenzeis/Glockseisen 3:6, 6;4 6:10 Valero/Hüttner

Zobl/Treffer gegen Abel/Hüttner w.o.

Erber/Bährlener 6:3, 6:3 Dorenz/Hüttner

 

Ein wichtiger 6:3 Sieg für die Herren.

 

Herren 65

Knapp am Sieg vorbei.

Die Herren 65 waren beim TC Schierling zu Gast und verpassten nur knapp einen Sieg.

Am Ende ging es 3:3 unentschieden aus.

Einzelergebnisse:

Karl-Heinz Rissmann 2:6, 6:4 und 8:10 Albert Fröhlich

Johann Straubinger 7:5 und 7:6 Rudolf Blaschko

Alois Hitzenberger 3:6 und 0:6 Hannes Nienhaus

Oswin Schaffhauser 6:2 und 6:3 Walter Roth

Doppelergebnisse:

Rissmann/Reiser 1:6 und 2:6 Fröhlich/Roth

Freilinger/Schaffhauser 6:3 und 6:2 Blaschko/Nienhaus

Herren 1

3:6 Niederlage der Herren 1 gegen TC Pfarrkirchen

Bei idealen Bedingungen bestritten die Wurmannsquicker Herren 1 ihr erstes Rundenspiel gegen den TC Pfarrkirchen.

Trotz der Topaufstellung des TCW war nur ein 3:6 gegen die Kreisstädter drin.

Julian Wenzeis durfte auf eins gegen Stefan Hirn ran. Das Ergebnis 1:6 / 0:6 spiegelt nicht den spannenden Spielverlauf wider, da der Pfarrkirchner die wichtigen Punkte für sich entscheiden konnte.

Tom Zobl auf zwei konnte seinem Gegner ein Spiel mehr abluchsen. Trotz toller Laufleistung konnte er Georg Hellmonseder nichts entgegensetzen und musste sich mit 1:6 / 1:6 geschlagen geben.

Mit einer überragenden Spielleistung gewann Florian Glockseisen sein Match gegen Jürgen Mayerhofer mit 6:4 / 6:3. Mit seiner defensiven Spielweise zermürbte er den Gegner.

Timo Erber musste sein Spiel klar mit 2:6 / 1:6 gegen den früher in der Bezirksliga auf eins spielenden Jozsef Both abgeben.

Markus Treffer konnte das Spiel gegen Maxi Haas trotz 7:5 / 4:2 Führung nicht für sich entscheiden, da ihm Krämpfe zu schaffen machten.  Im Matchtiebreak (4:10) unterlag er schließlich.

Deutlich gewann Dominik Bärlehner gegen Thorsten Schuhbauer 6:4 / 6:0.

Im Einser Doppel waren Zobl/Treffer gegen Hirn/Hellmonseder Chancenlos und verloren 0:6 und 0:6.

Das Zweier Doppel bestritten Wenzeis/Bährlener gegen Mayerhofer und Both. Der erste Satz war schnell verloren mit 0:6. Der zweite Satz war hart umkämpft ging aber für den Gegner glücklich mit 6:7 aus.

Das Dreier Doppel konnten Glockseisen/Erber gegen Haas/Schuhbauer nach großer kämpferischer Leistung mit 6:4 und 6:4 den Sieg einfahren.

 

Herren 2:

Klare 1:5 Niederlage der Herren 2 auswärts gegen den FC Eberspoint.

Kindermann Maximilian 2:6 und 6:7 Gschaider Manfred

Lubomski Thomas 3:6, 6:4 und 8:10 Bogner Michael

Ellböck Alexander 0:6 und 2:6 Bogner Kilian

Zapilko Felix 1:6 und 0:6 Auer Maximilian

Doppel:

Lubomski/Ellböck 2:6 und 4:6 Gschaider/Bogner

Kindermann/Zapilko 6:7, 6:2 und 10:4 Auer/Melzig

 

Herren 3

0:6 Niederlage der Herren 3 gegen TSG Postmünster 2

Haslinger Michael verlor sein erstes Match für den TC mit 2:6 und 1:6

Patrick Maidl musste sich mit 3:6 und 1:6 geschlagen geben

Martin Maidl verlor in einem spannenden Spiel im Matchtiebreak mit 4:6, 6:4 und 1:10.

Christoph Leidmann lieferte sich ein spannendes Match. Am Ende verlor er nur knapp mit 4:6 und 4:6.

Auch die beiden Doppel gingen verloren

Einser Doppel Haslinger/Maidl Martin 4:6 und 3:6

Zweier Doppel Leidmann/Maidl Patrick 3:6 und 1:6

 

Herren 30

Ein 3:3 unentschieden erreichten die Herrn 30 gegen TSV Altenmarkt 2

Im Spitzeneinzel ließe Anton Saßmann jun. seinem Gegner Markus Wagner keine Chance und gewann 6:0 und 6:0.

Thomas Lubomski kämpfte stark, hatte aber gegen Alexander Geiger mit 1:6 und 4:6 das Nachsehen.

Alexander Ellböck war dieses Wochenende deutlich ruhiger und gewann mit 6:3 und 7:6 gegen Mario Kaiser.

Auf der Position 4 musste sich Christoph Leidmann mit 4:6 und 1:6 gegen Thomas Wallner geschlagen geben.

Im Doppel versuchte man den Sieg zu holen.

Im Einser Doppel kämpften Lubomski/Ellböck gegen Wagner/Kaiser.

Es war eine sehr ausgeglichene und spannende Partie. Am Schluss konnten sich die Quicker mit 6:4 und 6:4 durchsetzen.

Auch das zweier Doppel Saßmann/Leidmann gegen Geiger/Wallner war ein tolles Spiel.

Saßmann/Leidmann mussten sich nur knapp mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben.

 

Herren 55

Klare 1:5 Niederlage der Herren 55 gegen TC Langquaid.

Horak Alexander holte den Ehrenpunkt.

Grötzinger Helmut 6:4, 6:7 und 4:10 Klingshirn Ludwig

Erber Alois 0:6 und 0:6 Wittmann Josef

Nöhmaier Josef 1:6 und 2:6 Enzo, die Varano

Horak Alexander 3:6, 6:4 und 10:7 Kreif Josef

Doppel:

Grötzinger/Erber 1:6 und 3:6 Klingshirn/Wittmann

Nöhmaier/Horak 0:6 und 4:6 Di Varano/Kreif

 

Herren 65

Knappe 2:4 Niederlage der Herren 65 gegen TC Rot-Weiß Passau

Rissmann, Karl-Heinz 3:6 und 0:6 Wendl Norbert

Straubinger Johann 6:4 und 6:4 Kässer Karl

Gerauer Hans 1:6 und 2:6 gegen Rosenow Gerhard

Santner Anton 6:7 und beim Stand von 5:2 im zweiten Satz musste er gegen  Kuhnt Armin leider verletzt aufgeben.

Doppel:

Rissmann/Hitzenberger 1:6 und 5:7 Wendl/Rosenow

Schaffahuser/Freilinger 3:6, 6:3 und 10:3 Kuhnt/Schweitzer

Herren 30

Auftakt nach Maß für die Herren 30.

Am Samstag den 11.05.2019 starteten die Herren 30 in Ihre erste Saison.

Die Herren 30 vom TC-Künzing waren zu Gast.

Thomas Zobl agierte auf 1 und lieferte sich ein langes und spannendes Match gegen Josef Schönhofer. Am Schluss musste sich Zobl knapp mit 4:6 und 2:6 geschlagen geben.

Der an zwei gesetzte Anton Saßmann jun. Spielte seine ganze Erfahrenheit aus und konnte Patrick Lerbs mit 6:3 und 6:4 bezwingen.

Alexander Ellböck spielte auf Platz 3 gegen Klaus Fuchs.

Im ersten Satz hatte sich Alexander nicht im Griff und machte sehr viele Fehler. Sein starker Gegner ließ ihm auch im zweiten Satz keine Chance. Am Schluss musste sich Ellböck mit 1:6 und 0:6 geschlagen geben.

Wolfgang Maurermeier spielte auf Platz 4 gegen Markus Wimmer.

Die vielen Trainingsstunden machten sich bei Maurermeier bemerkbar.

Er lieferte ein starkes Match und gewann verdient mit 6:1 und 6:2.

Spannende Doppelpartien waren zu erwarten da es nach den Einzeln 2 zu 2 stand.

Im Einser-Doppel spielten Saßmann/Zobl gegen Schönhofer/Lerbs.

Nach einer spannenden Partie holten sich Saßmann/Zobel den verdienten Sieg mit 6:2 und 6:4.

Für die Überraschung des Tages sorgte das Zweier-Doppel Maurermeier/Ellböck. Sie spielten gegen Fuchs Wimmer. Nach einer tollen kämpferischen Leistung gewannen die beiden Underdogs Maurermeier/Ellböck mit 6:4 und 6:4.

Erstes Spiel und gleich der erste Sieg, so kann es weitergehen.

 

Herren 2

Bei den Herren 2 lief es leider nicht so glücklich.

Sie traten gegen TSV Gangkofen 2 an.

Trotz starker und kämpferischer Leistung  gingen alles Einzel und Doppel verloren.

Maximilian Kindermann verlor 3:6 und 3:6 gegen Johannes Vilsmaier

Thomas Wimmer verlor 6:7 und 3:6 gegen Christoph Gangkofer

Florian Barthuber unterlag Johannes Dechansreiter mit 4:6 und 2:6

Felix Zapilko unterlag Michael Graf mit 4:6 und 2:6

Doppel:

Kindermann/Zapilko gegen Vilsmaier/Gangkofer 2:6 und 2:6

Wimmer/Barthuber gegen Schönberger/Dechansreiter 3:6 und 1:6

Saison 2018

Damen 2

Wie schon in der Vorwoche konnten die Damen 2 auch gegen den TSV Gangkofen 2 ein 3:3 Unentschieden einfahren.
Mit Hilfe der erfahrenen Spielerinnen wurde dies erreicht.
Hitzenberger Rosemarie lies Ihrer Gegnerin keine Chance und holte sich das Match klar in 2 Sätzen mit 6:1 und 6:2.
Freilinger Renate kämpfte und setzte sich am Schluss mit 6:3 und 6:4 durch.
Fakesch Stephanie erwischte eine sehr gute Gegnerin und musste Ihr Match mit 1:6 und 3:6 abgeben
Auch Kolbeck Sarah konnte nichts ausrichten und verlor klar mit 0:6 und 0:6.
Im Einser Doppel setzte man auf ein eingespieltes Team.
Hitzenberger/Freilinger hatten aber schwer zu kämpfen und machten es spannend bis zum Schluss.
Den ersten Satz konnten Sie sich mit 7:5 sichern.
Im zweiten bekamen Ihre Gegnerin die Oberhand was dazu führte dass der Satz mit 4:6 verloren ging.
Der entscheidende Matchtiebreak musste es entscheiden. Auch im Matchtiebreak setzte sich die Spannung fort. Am Ende hatten die Routine die glücklichere Hand und gewannen mit 12:10.
Das Zweier Doppel Fakesch/Kolbeck wurde leider klar mit 0:6 und 1:6 verloren.
Die erste Saison der Damen 2 war trotz allem ein voller Erfolg. Die Kurve zeigt ganz deutlich nach oben und somit sind wir sicher dass die Damen 2 nächstes Jahr nicht mehr am Ende der Tabelle stehen.

 

Damen 1

Toller 5:1 Erfolg der Damen 1 im letzten Saisonspiel gegen den TC Wallerfing-Ramsdorf.
Probstmeier Lisa zeigte Ihr ganzes Können und ließ ihrer Gegnerin keine Chance.
Sie gewann in zweit Sätzen mit 6:2 und 6:1.
Sandra Reiser ließ sich von Ihrer Verletzung am Arm nicht unterkriegen und kämpfte stark.
Am Schluss entschied sie die Partie mit 6:1 und 6:4 für sich.
Hitzenberger Rosemarie konnte auf der Position 3 ebenfalls überzeugen und holte sich das Match mit 6:1 und 6:4.
Für ein klares 6:2 und 6:1 sorgte Vitzthum Eva-Maria und holte den 4 Sieg in den Einzeln.
Die Doppel waren nur noch Formsache.
Reiser/Vitzthum spielten das Einser Doppel und verloren dies mit 2:6 und 4:6.
Einen ungefährdeten Sieg fuhr das Zweier Doppel ein.
Probstmeier/Freilinger gewannen klar mit 6:1 und 6:0
Lange sah es danach aus dass die Damen 1 scharfe Kandidaten für die Meisterschaft waren.
Leider konnte man die Form kurzzeitig nicht halten und rutsche etwas nach hinten.
Mit einem tollen 4 Platz beenden die Damen 2 ihre Saisonrunde.

 

Herren 1

Sehenswertes Match der Herren 1 gegen den SV Hebertsfelden.
Konnte man die Hebertsfeldener letztes Jahr noch klar bezwingen lief es heuer etwas anders.
Man musste sich knapp mit 4:5 geschlagen geben.
Den sicheren 2 Platz in der Tabelle konnte dies nicht mehr gefährden.
Julian Wenzeis und sein Gegner lieferten sich wieder ein Match auf höchsten Niveau.
Julian konnte den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden.
Den Zweiten musste Julian klar mit 2:6 an seinen Gegner abgeben.
8:10 gab Julian den Matchtiebreak an seinen Gegner ab.
Zobl Thomas sah nicht viel Land und verlor klar mit 0:6 und 2:6.
Erber Timo wird immer stärker und gewann mit 6:3 und 6:3.
Treffer Markus konnte ebenfalls mit einer sehr soliden Leistung überzeugen und entschied das Match mit 6:3 und 6:3 für sich.
Sassmann Anton tut sich am Anfang immer sehr schwer ins Match zu kommen, dies konnte man auch bei seinen vorherigen Matches beobachten.
Den ersten Satz konnte er nur knapp mit 7:5 für sich entscheiden.
Im Zweiten ließ er nichts mehr anbrennen und entschied diesen mit 6:1 für sich.
Kindermann Maxi musste aushelfen und bekam einen sehr starken Gegner.
Maxi verlor mit 2:6 und 2:6.
Die Spieler aus Hebertsfelden stellten Ihre Doppel sehr gut auf.
Lediglich das Einser Doppel Wenzeis/Zobl konnte sich mit 6:1 und 6:2 durchsetzen.
Erber/Sassmann hatten im Zweier keine Chance und verloren 0:6 und 2:6.
Auch Treffer/Kindermann konnten Ihren Gegnern nicht die Stirn bieten und verloren mit 2:6 und 1:6.
Trotz vieler verletzungsbedingen Ausfällen der Stammspieler erreicht die Herren 1 einen tollen 2 Platz in der Tabelle.

 

Herren 2

Sieg gegen Hölsbrunn III

Am letzten Spieltag stand nochmals ein Heimspiel an. Bei strahlendem Sonnenschein und zahlreichen Zuschauern konnte Herren 2 die Saison noch erfreulich abschließen. Die Einzel wurden von Alexander Ellböck, Thomas Lubomski, Manuel Straubinger und Felix Zapilko allesamt klar gewonnen. Bei den anschließenden Doppel konnten sich Ellböck/Straubinger im Einserdoppel mit 6:0, 6:2 klar durchsetzen. Das Zweierdoppel Lubomski/Zapilko ging nach einer guten Aufholjagd leider doch noch im Match-Tiebreak verloren. 

Mit dem 5:1-Sieg endet die verletzungsfreie Saison von Herren 2 auf einem zufriedenstellendem 5. Platz (punktgleich mit Platz 4 aber schlechterem Matchpunkte-Verhältnis).

 

Herren 3

Die Herren 3 sahen gegen den Tabellenplatz 2 TCBayerbach/Rott überhaupt kein Land und verloren klar mit 0:6.
Der auf eins gesetzte Maidl Patrick verlor klar mit 1:6 und 0:6.
Brinninger Christian 0:6 und 0:6
Maidl Martin 0:6 und 1:6
Barthuber Florian 1:6 und 3:6
Die Doppel waren sogar noch klarer und wurden ohne Spielgewinn für die Quicker beendet.
Brinninger/Maidl 0:6 und 0:6
Maidl/Barthuber 0:6 und 0:6
In einer sehr starken Gruppe belegen die Herren 3 den letzten Tabellenplatz, Punktgleich mit den Herren 2 aus Rotthalmünster.

 

Herren 55

Nichts zu holen gab es für die Herren 55 beim Tabellenführer TC Grafenau.
Eine deutliche 1 zu 5 Niederlage stand am Ende des Tages auf der Uhr.
Selbst Grötzinger Helmut konnte seinen Gegner nicht bezwingen und musste sich mit 5:7 und 1:6 geschlagen geben.
Erber Alois erwischte keinen guten Tag und verlor ganz klar mit 0:6 und 0:6.
Bei Bayer Kurt war es nicht viel anders auch er konnte seinem Gegner nichts entgegensetzen und verlor 1:6 und 0:6.
Lediglich Gerauer Hans konnte den Ehrenpunkt holen. Er gewann mit 6:3 und 7:5.
Das Einser Doppel Grötzinger/Horak konnte sich den ersten Satz mit 7:6 sichern. Im zweiten ließen sie leider nach und verloren diesen mit 3:6.
Leider musste das Einser Doppel Grötzinger/Horak mit Matchtiebreak beim Stand von 4:9 aufgeben.
Erber/Nöhmaier verloren mit 1:6 und 2:6.
Die Herren 55 schließen die Saison auf einen soliden 4. Platz in der Tabelle ab.

 

Herren 60

Ähnlich verlief es auch bei den Herren 60.
Beim Tabellenführer TC Rotwald Zwiesel konnte man nichts holen und verlor klar mit 0:6.
Rissmann Karl Heinz 1:6 und 3:6
Straubinger Johann 3:6 und 1:6
Hitzenberger Alois 0:6 und 0:6
Schaffhauser Oswin 3:6 und 4:6

Doppel:
Rissmann/Straubinger 5:7 und 4:6
Schaffhauser/Freilinger 0:6 und 2:6
Trotz dieser klaren Niederlage stehen die Herren 60 auf einem tollen 3 Platz der Tabelle.

 

 

Damen 1 gegen TC Thundorf

Damen 1 verlieren klar mit 1:5.

Urlaubs- und Verletzungsbedingt konnten die Damen nicht in voller Stärke antreten.

Hitzenberger Rosi erkämpfte auf Platz 1 den Ehrenpunkt. Sie gewann in einem tollen Match mit 2:6, 6:4 und 10:6

Schaffhauser Angelika verlor nur knapp mit 4:6 und 2:6.

Seonbuchner Rosa verlor klar mit 1:6 und 3:6

Machner Isabelle musste sich leider knapp, mit 6:4, 4:6 und 8:10, geschlagen geben.

Die Doppel konnten die Niederlage nicht mehr umdrehen.

Schaffhauser/Machner unterlagen mit 2:6 und 2:6

Seonbuchner/Freilinger unterlagen nur ganz knapp mit 4:6 und 4:6.

 

Damen 2 gegen TSV Massing 2

Der erste Punkt für die Damen 2 aus Wurmannsquick

Nach den Einzeln schien es eher eine klar Sache für die Massinger zu sein.

Haslinger Stephanie verlor ihr Einzel klar mit 1:6 und 1:6.

Fakesch Stephanie verlor ihr Einzel ebenfalls klar mit 2:6 und 0:6

Krautner Katharina hatte keine Chance gegen ihre Gegnerin und verlor mit 0:6 und 0:6.

Berg Felicia gewann, wie schon in der Vorwoche, ihr Einzel klar mit 6:0 und 6:1.

Die Doppel mussten es richten und man Stellte diese auf Risiko auf, dass sich am Schluss auch auszahlte

Das Einser-Doppel kämpfte im ersten Satz stark und konnte diesen knapp mit 7:5 für sich entscheiden.

Berg/Haslinger waren im Zweiten absolut überlegen und gewannen diesen mit 6:0

Das Zweier-Doppel Kolbeck/Berg war nicht weniger spannend. Mit 6:4 und 6:2 konnten die Damen aus Wurmannsquick das Match für sich entscheiden und holten so den ersten Punkt in ihrer ersten Saison. Herzlichen Glückwunsch.

 

Herren 1 gegen den TC Blau-Weiß Fürstenzell 2

Erneut ein klarer Sieg für die Herren 1 mit 7:2.

Julian Wenzeis und sein Gegner lieferten sich ein Match auf höchstem Niveau. Es ist wirklich toll wie bereits in dieser Klasse gespielt wird.

Die Partie war sehr ausgeglichen. Konnte Julian den ersten Satz noch mit 6:3 für sich entscheiden, gab er den Zweiten knapp mit 5:7 ab an seinen Gegner. Im Matchtiebreak sahen wir alle Facetten des Tennis. Spannend bis zum Ende hatte Julian am Schluss das glücklichere Händchen und gewann mit 13:11

Zobl Thomas erwischte einen enorm starken Gegen und verlor in einem hochkarätigen Match mit 2:6 und 2:6

Erber Timo lag im Ersten Satz schnell mit1:5 zurück und man dachte sich es ist eine klare Sache. Sein Gegner spielte bis dorthin ein tolles Tennis. Eventuell der Sache zu sicher konnte Erber noch aufholen und sich sogar 2 Satzbälle erkämpfen die er leider nicht nutzen konnte. Im Tiebreak verlor er nur knapp und musst den ersten Satz mit 6:7 abgeben.
Im Zweiten Satz konnte er nicht mehr allzu viel entgegensetzen und gab diesen mit 2:6 ab.

Treffer Markus überzeugte mit seiner sicheren und überlegten Spielweise und gewann klar in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:1.

Sassmann Anton übertraf sich an diesem Tag selber. Sein Gegner spielte ein starkes Match war aber oft zu ungeduldig. Sassmann gewann in 2 Sätzen mit 7:5 und 6:3

Bärlehner Dominik konnte sein Können leider nicht unter Beweis stellen da die gegnerische Mannschaft nur mit 5 Spielern angetreten war.

Zu den Doppeln wollte die gegnerische Mannschaft leider nicht mehr antreten.

Es wären sicher tolle Spiele gewesen.

 

Herren 55 gegen TC 90 Eugenbach.

Klarer und ungefährdeter 5:1 Sieg für die Herren 55.

Grötzinger Helmut ließ seinem Gegner keine Chance und gewann klar mit 6:0 und 6:0.

Erber Alois spielte ein tolles Match und gewann ebenfalls ungefährdet mit 6:1 und 6:0.

Nöhmaier Josef und sein Gegner lieferten sich ein Match auf Augenhöhe.

Konnte Josef den ersten Satz noch mit 6:4 für sich entscheiden musst er den Zweiten mit 4:6 abgeben. Im Matchtiebreak hat sein Gegner ein ruhigeres Händchen. Josef verlor diesen mit 7:10.

Horak Alexander konnte ebenso klar mit 6:1 und 6:1 gewinnen.

Die Doppel verliefen ähnlich klar wie die Einzel.

Erber/Nöhmeier gewannen mit 6:4 und 6:3

Grötzinger/Horak mit 6:4 und 6:1

 

Herren 60 gegen TC Bad Birnbach.

Ein toller und verdienter 4:2 für die Herren 60 aus Wurmannsquick.

Rissmann Karl Heinz ist einfach topfit und wusste auf die tollen Schläge seines Gegners fast immer eine Antwort. Er gewann in einem spannenden Match mit 7:5 und 6:2.

Straubinger Johann fand im ersten Satz gar nicht ins Match und verlor diesen klar mit 0:6. Im zweiten macht er es schon spannender und steigerte seine Leistung. Unglücklich verlor er diesen mit 5:7.

Bayer Kurt gewann klar und ungefährdet mit 6:2 und 6:1.

Gerauer Hans kämpfte im ersten Satz lange und wurde auch belohnt. Er gewann mit 7:5 und 6:0.

Rissmann/Straubinger verloren ihr Doppel knapp mit 4:6 und 4:6.

Hitzenberger/Freilinger ließen ihren Gegnern keine Chance und gewann klar mit 6:1 und 6:0.

 

Damen 1 gegen TC Bad Füssing.

Damen 1 verlieren erstmals in dieser Saison mit 2:4

Der Tabellenführer gastierte heute in Wurmannsquick.

Nach einem 3:3 Unentschieden von letzter Woche gegen den TC Eggenfelden sollte heute wieder ein Sieg folgen.

Probstmeier Lisa kämpfte, wie immer, an Eins mit allen Kräften verlor aber gegen Ihre Gegnerin, die von der Leistungsklasse deutlich besser ist, nur knapp mit 2:6 und 4:6

Reiser Sandra spielte auf der 2 Position Ihre ganze Erfahrung aus und gewann verdient mit 6:3 und 6:1.

Stallhofer Michaela gewann den ersten Satz klar mit 6:1, musste den zweiten Satz knapp mit 4:6 an Ihre Gegnerin abgeben. Der entscheidende Matchtiebreak folgte und dieser war bis zur letzten Sekunde spannend, mit 10:8 setzte sich Michaela schlussendlich durch.

Schleifer Ariane, verlor nach einem guten Spiel mit 3:6 und 1:6

Die Doppel konnten leider den erhofften Sieg nicht bringen.

Probstmeier/Schleifer unterlagen 2:6 und 3:6

Reiser/Stallhofer unterlagen 2:6 und 5:7.

 

Damen 2 gegen TC Steinberg

Unglückliche 2:4 Niederlage für die Damen 2 aus Wurmannsquick.

Die Damen 2 schrammten knapp an einem Unentschieden vorbei.

Fakesch (Maidl) Stephanie verlor Ihr Einzel klar mit 0:6 und 1:6.

Krautner Katharina verlor ähnlich klar mit 1:6 und 0:6.

Berg Felicia gewann Ihr Einzel klar mit 6:0 und 6:0

Ogon (Huber) Julia konnte sich in einem spannenden Match durchsetzen.

Mit 3:6 und 6:1. 10:8 gewann Sie Ihr Einzel.

Das Einser-Doppel schien erst klar an den Gegner zu gehen. 1:6 wurde der erste Satz verloren.

Fakesch (Maidl)/Berg kämpften sich im zweiten nochmal richtig ran. Leider ging dieser mit 5:7 verloren.

Das Zweier-Doppel Krautner Ogon (Huber) ging klar mit 2:6 und 1:6 verloren.

 

Herren 1 gegen den TC Kirchdof/Inn

Die Herren 1 spielten auswärts gegen den TC Kirchdorf/Inn.

Nach dem überragenden 8:1 Heimsieg von letzter Woche wollte man weiter auf der Erfolgsspur bleiben.

Knapper 5:4 Sieg für die Herren aus Wurmannsquick

Julian Wenzeis ist momentan in Höchstform und ließ seinem Gegen keine Chance.

Er gewann klar in 2 Sätzen mit 6:1 und 6:1.

Zobl Thomas hatte leider seine Nerven nicht im Griff.

Den ersten Satz dominierte er und überrannte seinen Gegner förmlich mit 6:0. Im zweiten Satz stellte sein Gegner das Spiel um und zwang den sonst so sicheren Thomas zu Fehlern. Den zweiten Satz verlor Thomas mit 2:6. Im Matchtiebreak war wieder alles offen und Thomas führte nach tollem Kampf mit 9:6. Der eine Punkt wollte einfach nicht mehr kommen und sein Gegner behielt die Nerven, holte auf und entschied den Machtiebreak mit 12:10 für sich.

Erber Timo merkte man seine lange Verletzungspause noch an.

Er verlor in zwei Sätzen mit 4:6 und 2:6.

Treffer Markus überzeugte mit seiner sicheren und überlegten Spielweise und gewann klar in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:4.

Bärlehner Dominik ist auf Platz 5 eine Welt für sich. Obwohl sein Gegner seht gut spielte ließ er Ihm keine Chance und gewann klar mit 6:2 und 6:0.

Die fehlende Spielpraxis bei Christian Freilinger machte sich im ersten Satz deutlich bemerkbar. Trotz einer 1:0 Führung gab er diesen schnell mit 1:6 ab. Im zweiten Satz kämpfte er sich ran und wurde sicherer. Beide Spieler lieferten ein starkes Match was schließlich im Tiebreak des zweiten Satzes entschieden wurde. Einen 1:4 Rückstand konnte Christian wieder weg machen, seinen ersten Satzball vergab er jedoch leichtfertig. Am Schluss hatte sein Gegner das glücklichere Händchen und gewann den Tiebreak verdient mit 12:10.

3:3 nach den Einzeln, spannender konnte man es kaum machen.

Wenzeis/Zobl siegten in einem hochklassigen Doppel klar mit 6:1 und 6:0.

Erber/Freilinger spielten im ersten Satz ein tolles und sicheres Doppel und holten sich den Satz mit 6:2. Im zweiten Satz schlichen sich einige Fehler ein die die Gegner eiskalt ausnutzten. Erber/Freilinger mussten den zweiten Satz mit 1:6 abgeben. Der Matchtiebreak ging klar mit 2:10 verloren.

Das dritte Doppel musste es richten.

Nach einem klaren 6:1 im ersten Satz für die Spieler aus Wurmannsquick Treffer/Bärlehner wurden Sie im zweiten Satz nachlässig. Sie lagen schnell mit 3:0 hinten. Mit großem Willen holten Sie auf und gewannen den zweiten Satz noch mit 7:5.

 

Herren 2 gegen TC Wendelskirchen

Hart erkämpftes 3:3 Unentschieden gegen Wendelskirchen

Am 4. Spieltag erkämpfte sich die Herren II ein Unentschieden gegen den TSV Wendelskirchen. Nach dem ersten Durchgang der Einzel lag der TCW dank Siegen von Lubomski und Zapilko 2:0 in Führung, gab diese aber leider durch zwei anschließende Niederlagen von Ellböck und Straubinger wieder auf. 

In den Doppeln wurde verletzungsbedingt Ellböck gegen Maurermaier ausgetauscht. Im Nachhinein auf jeden Fall die richtige Wahl, da dieser zusammen mit Lubomski für das 3:3 sorgte, da sich Zapilko/Straubinger leider nicht durchsetzen konnten

 

Herren 3 gegen TSV Gangkofen 4

Die Herren 3 waren leider ziemlich klar unterlegen.

Maidl Patrick verlor sein Einzel ohne jede Chance mit 0:6 und 1:6.

Maidl Martin kämpfte Stark und musste den ersten Satz knapp mit 5:7 abgeben. Im zweiten lief es leider etwas klarer für den Gegner. Den Zweiten Sazt verlor Martin mit 2:6.

Brinninger Christian kämpfte stark wurde aber leider nicht belohnt und verlor in zwei Sätzen mit 2:6 und 3:6.

Christoph Leidmann hatte gegen einen überlegenen Spieler keine Chance und verlor mit 0:6 und 0:6.

Die Doppel waren ähnlich klar.

Brinninger/Maidl Martin verloren das Einser Doppel klar mit 1:6 und 3:6.

Das zweier Doppel wurde leider noch klarer verloren.

Maidl Patrick/Leidmann verloren mit 0:6 und 0:6.

 

Herren 55 gegen TSV Abensberg.

Klarer und ungefährdeter 5:1 Sieg für die Herren 55.

Grötzinger Helmut ließ seinem Gegner keine Chance und gewann klar mit 6:1 und 6:0.

Erber Alois erwischte keinen guten Tag und unterlag seinem Gegner klar mit 1:6 und 1:6.

Nöhmaier Josef überzeugte mit seiner überlegten Spielweise und gewann klar mit 6:1 und 6:1.

Horak Alexander konnte ebenso klar mit 6:1 und 6:2 gewinnen.

Die Doppel verliefen ähnlich klar wie die Einzel.

Erber/Nöhmeier gewannen mit 6:2 und 6:3

Grötzinger/Horak mit 6:0 und 6:1

 

 

Herren II gegen Gerzen

Am 3. Spieltag konnte die 2. Herrenmannschaft endlich auswärts in Gerzen den ersten Sieg der Saison einfahren.

In insgesamt lange dauernden Einzelspielen konnten Sebastian Kindermann (1., 6:4, 6:1), Michael Grubwinkler (3., 7:6, 6:3) und Wolfgang Maurermaier (4. 6:2, 6:1) drei Einzelsiege einfahren. Lediglich Alexander Ellböck (2., 4:6, 1:6) musste sich geschlagen geben.

Noch heißer als die Außentemperaturen waren die anschließenden Doppel umkämpft. Sebastian Kindermann/Michael Grubwinkler mussten sich im Einzeldoppel im Match-Tie-Break knapp geschlagen geben (5:7, 6:4, 7:10). Alexander Ellböck/Wolfgang Maurermaier setzten ihre bisher recht erfolgreiche Doppelkarriere fort, auch wenn es zwischendurch durch individuelle Fehler relativ eng wurde. Letztlich gewannen sie aber 7:5, 6:4. Als Endergebnis ergibt sich somit ein 4:2 Erfolg gegenüber dem TSV Gerzen und die ersten 2 Punkte der Saison.

 

 

Herren 60 gegen TC Bad Griesbach

Herren 60 verlieren beim TC Bad Griesbach mit 5:1.
Nichts zu holen war für die H60 am Samstag in Bad Griesbach.
Nach den Einzel stand es bereits 1:3.
Nur Johann Straubinger konnte sein Einzel gegen Unden, Helmut mit 6:4,6:4 gewinnen.
Alois Hitzenberger verlor glatt in 2 Sätzen mit 6:0 und 6:2 gegen Reichart, Hans.
Oswin Schaffhauser unterlag mit 6:1 und 6:3  gegen Ziegler, Josef.
An Position 4 verlor Günther Reiser mit 6:1 und 6:4 gegen Weidinger, Erich.
Die abschliessenden Doppel konnten ebenfalls nicht gewonnen werden.
Straubinger/Hitzenberger gegen Unden/Ziegler 5:7, 2:6
Schaffhauser/Freilinger gegen Reichart/Fundke 6:2, 4:6 und 1:10 imMatch-TieBreak

 

Herren 55 gegen TC Kirchberg im Wald

Deutliche 1:5 Niederlage im ersten Auswärtsspiel der Herren 55 gegen den TC Kirchber im Wald.

Lediglich Alois Erber konnte den Ehrenpunkt holen.

Grötzinger Helmut gegen Ertl Günther: 7:5 2:6 5:10

Erber Alois gegen Preis Heinrich: 6:4 2:6 10:8

Rissmann Karl Heinz geben Rager Günther: 3:6 3:6

Bachmeier Lorenz gegen Rager Willi 2:6 2:6

Doppel:

Grötzinger/Rissmann gegen Preis/Rager, 5:7 2:6

Erber/Bayer gegen Ertl/Simböck, 0:6, 1:6

 

Damen 1 geben TSV Tann

Der 2 Sieg im 2. Spiel konnte am Sonntag gegen den TSV Tann eingefahren werden.

Probstmeier Lisa gegen Deiml Kathrin 6:2, 7:5

Reiser Sandra gegen Hutterer Teresa 6:1, 6:4

Müller geb Stallhofer Michaela gegen Wagner Nicole 6:0, 6:0

Machner Isabelle, Deiml Franziska 3:6, 2:6

Doppel:

Probstmeier/Machner gegen Deiml/Wagner 1:6, 2:6

Reiser/Müller gegen Hutterer/Deiml 6:4, 6:0

 

Damen 2 gegen TC Marklkofen-Zachreisen 2:

Bereits am Donnerstag spielten die Damen 2 und verloren knapp gegen den TC Marklkofen-Zachreisen 2 mit 2:4.

Hitzenberger Rosi gegen Kobler Eva-Maria, 6:0, 6:1

Maidl geb. Fakesch Stephanie gegen Grassinger Nina 3:6 6:7

Kolbeck Sarah gegen Kammermeier Kathrin 3:6, 2,6

Krautner Katharina gegen Karina Kupfer 3:6, 3:6

Doppel:

Hitzenberger/Krautner gegen Kobler/Kupfer 6:3, 6:2

Maidl/Kolbeck gegen Grassinger/Kammermeier 3:6, 1:6

 

Herren 2 gegen TSV Gangkofen 3

Am 2. Spieltag stand für die 2. Herrenmannschaft das erste Heimspiel an. Es ging gegen den TSV Gangkofen 3. Aufgrund des ersten Spieltages war zu erwarten, dass es kein einfaches Spiel werden würde. Und so kam es leider auch. Einzig Thomas Lubomski konnte sein Einzel gewinnen (6:4, 6:3). Maxi Kindermann kämpfte zwar hart, musste sich aber im ersten Satz im Tie-Break geschlagen geben und verlor den 2. Satz 3:6. Sebastian Kindermann und Wolfgang Maurermaier fanden gegen ihre Gegner leider kein Mittel und verloren klar. So stand es nach den Einzeln 1:3 und es hätten beide Doppel gewonnen werden müssen. Daniel Renner konnte für das Doppel als Verstärkung geholt werden und gewann zusammen mit Maxi Kindermann das 1er Doppel in einem nervenaufreibenden Spiel mit 4:6, 7:5: 10:8. Leider ging aber das 2er Doppel mit Sebastian Kindermann und Wolfgang Maurermaier klar verloren. Somit endete auch der 2. Spieltag mit 2:4 und 0 Punkten

 

Herren 3 gegen TC Rotthalmünster 2

Die Herren der 3 kommen immer besser in Fahrt und holen sich verdient den ersten Punkt beim 3:3 Unentschieden gegen TC Rotthalmünster 2.

Klosterhuber Matthias gegen Häuslein Fabian 7:6, 6:2

Maidl Patrick gegen Wagner Felix 3:6, 0:6

Brinninger Christian gegen Widl Dominik 1:6, 3:6

Barthuber Florian gegen Topal Eugen 6:0, 6:0

Doppel:

Maidl/Brinninger gegen Häuslein/Widl 4:6, 0:6

Klosterhuber/Barthuber gegen Wagner/Topal 6:1, 6:2

 

Herren 1 gegen TC Anzenkirchen

Nach der knappen Niederlage von letzter Woche, folgte am Sonntag der so wichtige erste 7:2 Auswärtssieg gegen TC Anzenkirchen.

Wenzeis Julian gewann, trotz großer Schmerzen, sein Einzel klar gegen Schwarz Harald mit 6:2 und 6:1

Glockseisen Florian bestritt gegen Lichtenauer Stefan sein erstes Saisonspiel was man am Anfang auch sehr deutlich zu erkennen war. Er biss sich in die Partie und gewann 1:6, 6:4 und 10:7.

Zobl Thomas und Nist Alexander boten ein hervorragendes Match das richtig Spaß gemacht hat beim Zuschauen. Zobl verlor nach großem Kampf 6:7 und 3:6.

Sassmann Anton tat sich am Anfang sehr schwer gegen Peter Julian. Im ersten Satz lag er schnell 0:3 zurück. Mit viel Mühe holte er sich den ersten Satz noch mit 6:4 und gewann dann den zweiten Satz klar mit 6:0.

Bärlehner Dominik spielte gegen Willnecker Klaus. Beiden boten gute und schnelle Schläge.

Bärlehner konnte den ersten Satz kanpp mit 7:5. Willnecker konnte den zweiten Satz nicht mehr antreten und somit ging die Partie an Bährlener.

Christian Freilinger spielte ein gutes und konzentriertes Match gegen Frank Matthias. Er konnte die Partie klar in zwei Sätzen mit 6:0 und 6:0 für sich entscheiden.

Doppel:

Wenzeis/Sassmann gegen Schwarz Lichtenauer 7:5, 6:1

Glockseisen/Treffer gegen Peter/Willnecker 1:6, 1:6

Bährlener/Freilinger gegen Probst/Frank 6:2, 6:1  (c.f.)

Herren 2 starten mit Niederlage in die neue Saison.
 
Leider konnte der 1. Spieltag auswärts in Postmünster nur mit einer Niederlage abgeschlossen werden. Maxi Kindermann auf Eins kämpfte zwar hart, musste sich aber leider dennoch mit 6:7, 5:7 Andreas Naderer geschlagen geben. Alex Ellböck auf Zwei hatte gegen den deutlich spielstärkeren Josef Schmidseder keine Chance und verlor 2:6, 2:6. Besser verkaufte sich der Wolfgang Maurermaier auf Drei, welcher die Trainingsinhalte aus Kroatien sofort umsetzte, und gegen Sebastian Seiler mit 6:4, 6:4 ungefährdet gewann. Matthias Klosterhuber musste für seinen Sieg gegen Armin Siebengartner deutlich kämpfen und wer ihn von außerhalb hörte, hätte auch nicht geglaubt, dass hier eine Chance besteht, da er doch sehr selbstkritisch auftrat. Letztlich konnte er sich aber mit 4:6, 7:5, 10:6 durchsetzen. So stand es nach den Einzeln 2:2 und zumindest eine Unentschieden erschien machbar.

Diese Hoffnung zerstreute sich in den Doppeln aber relativ schnell, da sich hier die TSG Postmünster doch eindeutig in beiden Doppeln durchsetzen konnten. Kindermann/Maurermaier mussten sich Naderer/Schmidseder mit 1:6, 1:6 geschlagen geben, Ellböck/Klosterhuber verloren gegen Siebengartner/Beyer 3:6, 3:6. (a.e.)

Spielberichte Saison 2017

5. Spieltag am 17. und 18. Juni 2017

Herren 55 gegen TC 90 Eugenbach
2:4-Niederlage für die Herren 55.
Beim Auswärtsspiel in Eugenbach mussten die Herren 55 eine überraschende Niederlage hinnehmen.
Ergebnisse Einzel: Helmut Grötzinger 6:3 6:4, Lolo Erber 2:6 3:6, Josef Nöhmaier 4:6 3:6, Kurt Bayer 4:6 6:3 2:10

Ergebnisse Doppel: Grötzinger/Klosterhuber 6:0 6:1, Erber/Bachmaier 4:6 6:1 8:10

 

Herren 60 gegen TC Bad Griesbach

4:2 Sieg der Herren 60

Ergebnisse Einzel: Karl-Heinz Rissmann 3:6 6:3 6:10, Hans Straubinger 6:1 6:0, Schaffhauser Oswin 4:6 1:6, Hans Gerauer 2:6 6:4 10:6
Ergebnisse Doppel: Rissmann/ Straubinger 1:6 6:7, Hitzenberger/Freilinger Adi 2:6 1:6

 

Herren 3 gegen TC Pfarrkirchen 2
0:6 Niederlage der Herren 3
Ergebnisse Einzel: Alexander Ellböck 0:6 1:6, Wolfgang Maurermaier 1:6, 2:6, Christian Brinninger 0:6 0:6, Martin Maidl 0:6 0:6
Ergebnisse Doppel: Ellböck/Maurermaier 1:6 1:6, Brinninger/Maidl 0:6 0:6

 

Vor den Augen zahlreicher Zuschauern, darunter Bürgermeister Georg Thurmeier waren am vergangenen Sonntag drei Heimspiele des TC Wurmannsquick zu sehen – Damen und Herren 2 begannen um 9.00 Uhr– das Spiel der ersten Herrenmannschaft war auf 13.00 Uhr angesetzt.


Damen gegen TC Grün-Weiß Dingolfing
3:3 Unentschieden der Damen
Ergebnisse Einzel: Probstmeier Lisa: 6:4 6:2, Prinz Julia 6:3 6:2 Vitzthum Eva-Maria: 2:6 1:6, Berg Nikola: 2:6 0:6  Ergebnisse Doppel: Probstmeier/Prinz 6:1 6:4 Hitzenberger Rosi/Berg 6:7 4:6


Herren 2 gegen TSV Massing
2
:4 Niederlage der Herren 2
Ergebnisse Einzel: Thomas Lubomski  4:6 und 0:6, Rothmeier Christian: 5:7 6:4 5:10, Grubwinkler Michael 6:2 und 6:0, Kindermann Maxi 6:7 5:7
Ergebnisse Doppel: Lubomski/Kindermann M. 4:6 2:6, Rothmeier/ Grubwinkler  6:4 6:0

 

Herren 1 gegen TSV Kirchdorf/Inn

Einen ungefährdeten 8:1 Erfolg sicherte sich die erste Herrenmannschaft gegen die Gäste aus Kirchdorf.

Ergebnisse Einzel: Julian Wenzeis 6:0 6:1, Anton Sassmann 1:6 2:6, Markus Treffer 7:5 6:1, Thomas Zobl 6:4 6:3, Timo Erber 6:3 6:0, Dominik Bärlehner, 6:0 6:2
Ergebnisse Doppel:  Wenzeis/Treffer 6:1 6:2, Sassmann/Bärlehner 6:4 6:1, Erber/Freilinger Christian 6:4 6:3

4. Spieltag am 27. und 28. Mai 2017

Herren 55 gegen den TC Blau-Weiß Landshut
Am 4. Saisonspiel gelang den Herren 55 ein überraschen klarer 6:0 Sieg gegen die Gäste aus Landshut.
Ergebnisse Einzel: Helmut Grötzinger 4:6 6:0 10:8, Lolo Erber 6:7 6:2 10:7, Josef Nöhmaier 6:0 6:2,                         Kurt Bayer 6:4 6:1
Ergebnisse Doppel: Grötzinger/Klosterhuber 6:3 6:2, Erber/Nöhmaier 6:4 3:6 10:7

Herren 60 gegen DJK Leiblfing
Herbe 2:4-Niederlage für die Herren 60.
Ergebnisse Einzel: Hans Straubinger 6:0 6:7 10:4, Alois Hitzenberger: 1:6 0:6, Schaffhauser Oswin 5:7 2:6, Günther Reiser 6:1 3:6 10:8
Ergebnisse Doppel: Straubinger/Hitzenberger 1:6 und 6:7, Reiser/Schaffhauser 2:6 1:6

Herren 3 gegen den TC Bayerbach 2
0:6 Niederlage der Herren 3
Ergebnisse Einzel: Wolfgang Maurermaier 1:6, 0:6, Martin Maidl 2:6 1:6, Patrick Maidl 1:6 0:6, Christoph Leidmann 0:6 0:6
Ergebnisse Doppel: Maidl M./Maidl P. 0:6 0:6, Maurermaier/Leidmann 3:6 0:6

Herren 2 gegen den TC Bayerbach
0:6 Niederlage der Herren 2
Ergebnisse Einzel: Thomas Lubomski 1:6 und 1:6, Grubwinkler Michael 0:6 und 1:6, Kindermann Maxi 0:6 1:6, Ellböck Alexander 0:6 0:6
Ergebnisse Doppel: Lubomski/Ellböck 3:6 und 1:6, Grubwinkler/Kindermann M. 2:6 und 1:6

Damen gegen TC Gottfrieding
0:6 Niederlage der Damen
Ergebnisse Einzel: Reiser Sandra: 2:6 1:6, Probstmeier Lisa: 6:4 5:7 4:10, Marchner Isabelle 3:6 3:6 Vitzthum Eva-Maria: 1:6 6:3 3:10 Ergebnisse Doppel: Reiser/Berg: 1:6 und 2:6 Probstmeier/Vitzthum: 6:3 1:6 7:10

Herren 1 gegen den TC Pfarrkirchen
Eine bittere 4:5 Niederlage musste der Tabellenführer aus Wurmannsquick im Auswärtsspiel beim TC Pfarrkirchen hinnehmen. Trotz der Verstärkungen aus der Landesligamannschaft der Herren 30 und einem österreichischen Gastspieler taten sich die Kreisstädter gegen stark aufspielende Wurmannsquicker merklich schwer. Bei teilweise schwierigen Platzverhältnissen sah man dennoch hochklassige Matches von denen 2 von den Quickern unglücklich im Matchtiebreak verloren wurden.
Ergebnisse Einzel: Julian Wenzeis, 6:3 7:6, Florian Glockseisen, 0:6 1:6, Markus Treffer, 7:6 0:6 7:10 Thomas Zobl, 2:6 5:7, Timo Erber, 6:2 6:3, Dominik Bärlehner, 6:2 3:6 5:10
Ergebnisse Doppel: Wenzeis/Bärlehner, 6:4 6:2, Sassmann/Treffer, 1:6 2:6, Erber/Freilinger 6:2 3:6 10:5

3. Spieltag am 20. und 21. Mai 2017

Herren I

Im ersten Heimspiel der Saison war der TC Hebertsfelden zu Gast bei den Herren 1.

Julian Wenzeis und Florian Glockseisen zeigten den zahlreichen Zuschauern im 1er und 2er Einzel ihre Klasse und sorgten mit zahlreichen schön herausgespielten Punkten für Applaus.Thomas Zobl und Timo Erber wurden auf Grund Ihrer Sicherheit und Ausdauer einmal mehr zum Stolperstein für Ihre Gegner. Lediglich Markus Treffer auf Grund seiner noch nicht ganz auskurierten Verletzung sowie Daniel Renner, dem man seine wenige Spielpraxis anmerkte, konnten Ihre Einzel nicht gewinnen.

Ergebnisse:

Julian Wenzeis – Markus Pollerspöck: 6:1 7:5

Florian Glockseisen –Leon Rosenberger: 6:3 7:6

Markus Treffer – Alexander Joseph: 2:6 2:6

Thomas Zobl – Thomas Eder: 6:2 6:4

Timo Erber – Ralph Rappl: 6:4 6:1

Daniel Renner – Michael Blaschke 1:6 3:6

Nach 4 gewonnenen Einzeln, reichte somit wieder nur 1 Doppel zum dritten Saisonsieg.

Christian Freilinger ersetzte Markus Treffer im abschließenden Doppel.

Gleiches war beim TC Hebertsfelden der Fall – hier rückte Philipp Tatai für den angeschlagenen Thomas Eder ins Aufgebot.

Wenzeis/Glockseisen – Pollerspöck/Tatai.: 5:7 6:4 10:8

Zobl/Renner – Rosenberger/Blaschke.: 5:7 3:6

Erber/Freilinger – Joseph/Rappl: 7:6 6:4

Mit dem verdienten 6:3 Heimsieg wurde das ursprüngliche Ziel „Klassenerhalt“ bereits am dritten Spieltag erreicht und man darf auf einen Platz unter den ersten 3 hoffen, da der TC bei noch 3 ausstehenden Spielen in zweien als Favorit ins Rennen gehen wird. (sk)

Herren III

Am dritten Spieltag ging es für die 3. Herrenmannschaft nach Baumgarten. Vor der Begegnung machte man sich noch leichte Hoffnungen auf zumindest einen Punkt. Die Spielstärke des Gegners besiegelte diese Hoffnung allerdings recht schnell und so konnte der TC Baumgarten ein ungefährdetes 5:1 gegen unsere 3. Herrenmannschaft einfahren. Einzig Christian Brinninger sorgte für einen Ehrenpunkt. Diese Niederlage bedeutet leider auch den Abstieg ans Tabellenende.

Die Spiele endeten:

Felix Zapilko - Tobias Enggruber: 0:6, 0:6

Alexander Ellböck - Stefan Lechner: 0:6, 0:6

Wolfgang Maurermaier - Simon Kaiser: 2:6, 2:6

Christian Brinninger - Lukas Zauner: 6:2, 6:2

Ellböck/Maurermaier - Enggruber/Kaiser: 1:6, 1:6

Zapilko/Brinninger - Lechner/Dorner: 2:6, 2:6 (ea)

Herren 55

Im 3. Saisonspiel mussten sich die Herren 55 mit einem unglücklichen 3:3 zufrieden geben.

Nach den ersten beiden Einzel Lolo Erber 3:6 - 6:4 und 3:10 im Matchtiebreak und Kurt Bayer 6:2 und 6:1 bauten Helmut Grötzinger 6:1 und 7:6 sowie Josef Nöhmaier 6:4 - 6:7 und 10:2 die Führung nach den Einzeln auf 3:1 aus.

Im 1ser Doppel Grötzinger/Nöhmaier verloren die W`quicker im entscheidenden Matchtiebreak mit 9:11 (2:6 - 6:4), auch das 2er Doppel mit Erber/Klosterhuber (4:6 - 0:6) konnte nicht gewonnen werden, da Lolo Erber nicht mehr schmerzfrei spielen konnte. Bleibt nur zu hoffen das zum letzten Pflichtspiel vor der Pfingstpause alle Mann wieder topfit sind um die bisher so erfolgreiche Saison fortzusetzen. (hg)

2. Spieltag am 13. und 14. Mai 2017

Herren III

Das zweite Saisonspiel der dritten Herrenmannschaft war leider eine recht deutliche 1:5 Niederlage. Bis auf Wolfgang Maurermaier, welcher auf Position 2 mit 6:3, 0:6, 10:7 gegen einen starken Gegner gewann, war für den TC gegen Amsham nichts zu holen. Patrik Maidl auf 4 kämpfte an seinem Geburtstag hart, musste sich dann aber doch 4:6, 4:6 geschlagen geben. Alexander Ellböck und Christian Brinninger waren ihren Gegner nicht nur von der Leistungsklasse klar unterlegen und verloren entsprechend 0:6, 2:6 bzw. 1:6, 2:6. In den Doppeln zeigte sich dann auch die Erfahrung der Gegner und so gingen die Doppel Ellböck/Maurermaier 1:6, 1:6 und Brinninger/Maidl 2:6, 1:6 verloren.

Herren 55
Ein ungefährdeter 6:0 Sieg, mit dem so nicht gerechnet werden konnte, da die Herren 60 Landesligamannschaft des TC Mühlhausen kein Spiel hatte und eine Verstärkung der 55 Herren durchaus möglich gewesen wäre.
In den ersten 3 Partien (nur 3 Plätze vorhanden) punkteten Helmut Grötzinger 6:1 und 6:1 Lolo Erber 6:0 und 6:2 Kurt Bayer 6:2 und 6:0.
Den 2ten Saisonsieg stelle Josef Nöhmaier mit seinem 6:1 und 6:4 Erfolg sicher.
Die abschließenden Doppel wurden schließlich ebenfalls souverain gewonnen. 1er-Doppel: Grötzinger/Nöhmaier 6:2 und 6:0; 2er-Doppel Erber/Klosterhuber 6:2 und 6:1
Durch den zweiten Saisonsieg ist der Klassenerhalt fast geschafft.

1. Spieltag am 6. und 7. Mai 2017

Herren I

Bei kühlen Temperaturen und teils heftigen Windböen startete die erste Herrenmannschaft in die diesjährige Sandplatzsaison.

Im Auswärtsspiel trat die durch diverse Neuzugänge verstärkte Mannschaft beim TC Rotthalmünster an.

Im Gegensatz zur letztjährigen Kreisklasse sah man sowohl im Einzel wie auch im Doppel eine deutliche Steigerung des Spielniveaus.

Ergebnisse nach den Einzeln:

Julian Wenzeis – Maximilian Resch: 6:4 3:6 8:10

Florian Glockseisen –Bernhard Jungbauer: 6:3 6:1

Markus Treffer – Wilfried Semsch: 0:6 4:6

Thomas Zobl – Michael Zwicklbauer: 6:3 6:1

Timo Erber – Martin Jungbauer: 6:0 6:1

Dominik Bärlehner – Alexander Nebauer (w.o.): 6:0 4:1

Nach 4 gewonnenen Einzeln, reichte somit 1 Doppel zum ersten Saisonsieg und dem ersten Schritt zum Klassenerhalt der Bezirksklasse.

Da Markus Treffer zeitlich und Thomas Zobl gesundheitlich nicht mehr für die Doppel zur Verfügung standen, formierten Mannschaftsführer Sebastian Kindermann und Sportwart Christian Freilinger das dritte Doppel.

Einmal mehr zeigt sich die Wurmannsquicker Doppelstärke – alle 3 wurden gewonnen, wobei das vermeintlich sicherste Doppel Erber/Bärlehner am meisten zu Zittern hatte und sogar einen Matchball abwehren musste.

Wenzeis/Glockseisen – Resch/Jungbauer B.: 6:1 3:6 10:0

Erber/Bärlehner – Semsch/Jungbauer M.: 7:5 4:6 12:10

Kindermann/Freilinger – Zwicklbauer/Berger: 6:3 6:2

Letzten Endes stand ein souveräner 7:2 Auswärtssieg zu Buche, der im Hinblick auf die kommenden Heimspiele viel Vorfreude für die Spieler und v.a. die Zuschauer erahnen lässt. (sk)

Herren III

Die 3. Herrenmannschaft hat in ihrem Depütspiel ein verdientes Unentschieden erkämpft. Bei den Einzelspielen gewannen souverän Alexander Ellböck 6:4, 6:0 und Patrik Maidl 6:2 und 6:0. Christian Brinninger war gegen einen sehr starken Gegner leider chancenlos. Wolfgang Maurermaier sah nach dem ersten Satz schon nach dem klaren Sieger aus, als er 6:2 gewann, musste dann aber gegen einen stärker werdenden Gegner den zweiten Satz 1:6 abgeben. Im Match-Tie-Break kämpfte er sich nach einem schwachen Auftakt noch auf 9:9 heran, verlor dann aber 9:11. Nach den Einzeln stand es somit 2:2. In den Doppeln verstärkte sich dann Kirchberg fürs Einserdoppel mit einem Spieler der ersten Mannschaft. Dennoch gewannen Alexander Ellböck und Wolfgang Maurermaier ihr Doppel 6:1, 6:1 klar. Leider ging das zweite Doppel Brinninger/Maidl genauso klar mit 0:6, 1:6 verloren. Für das erste Spiel der neugegründeten 3. Herrenmannschaft dennoch ein hochverdientes Unentschieden.

Herren 55
Bei den Herren 55 ein Saisonauftakt nach Maß.
Helmut Grötzinger auf 1 (6.0 und 6:2) und Kurt Bayer auf 4 (6:2 und 6:3) konnten ungefährdete Zweisatz-Siege einfahren. Lolo Erber (2) (4.6-7:6-10.2) und Josef Nöhmaier (3) (7:5 und 6:2) hatten etwas Mühe mit ihren Gegnern sorgten aber durch 2 weitere Siege für das 4:0 nach den Einzeln.
Helmut Grötzinger und Josef Nöhmaier konnten sich im Spitzendoppel knapp im Matchtiebreak mit 10:7 durchsetzen. Für den 6:0 Endstand sorgten Lolo Erber und Kurt Bayer mit ihrem souveränen Zweisatz-Sieg.(gh)

Herren 60

 

Ersatzgeschwächte Herren 60 erzielen Achtungserfolg (3:3) gegen TC Dingolfing

Ohne ihren etatmäßigen Einser Karl-Heinz Rissman bestritten die 60er ihr erstes Heimspiel in der Saison 2017.

Johann Straubinger als jetzt aktuelle Nr. 1 hatte trotz guter Spielweise gegen die Nr. 1 vom TC Grün-Weiß Dingolfing keine Chance und verlor mit 2:6, 0:6.

Alois Hitzenberger an 2 konnte nicht sein gewohntes, druckvolles Spiel aufziehen, da sein Gegner Georg Golas, ehemaliger Landesligaspieler das Geschehen nach belieben diktierte. Auch er verlor mit 3:6 und 2:6.

An 3 erlebte Hans Gerauer die Höhen und Tiefen des Tennissports. Im ersten Satz noch obenauf mit 6:1 lief im 2. Satz sein Gegner Herbert Hattenberger zur Hochform auf und gewann diesen ebenfalls mit 1:6. Somit musste der Match-Tie-Break entscheiden, den Hans Gerauer am Ende mit 10:7 für sich entscheiden konnte.

Günther Reiser spielte an 4 gewohnt ruhig und sicher und konnte seinen Gegner Klaus Lüttecke am Ende mit 6:2 und 6:3 nach Hause schicken.

Nach den vier Einzel stand as also 2:2.

Die abschließenden Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Das Einser-Doppel Straubinger/Hitzenberger verloren gegen Lito/Golas deutlich mit 2:6 und 0:6.

Schaffhauser/Freilinger spielten das Zweier-Doppel und sollten den Punkt zum Unentschieden retten. Der erste Satz war noch relativ klar mit 6:1. Im zweiten Satz lag unser Doppel schnell mit 1:2 hinten, aber mit ihrer überlegten Spielweise und einigen Assen konnte unser Doppel den 2. Satz bis zum 6:6 offen halten. Den anschliessenden Tie-Break liesen sich Schaffhauser/Freilinger nicht mehr nehmen und gewannen 7:6 (7:4). -os

Saison 2016

03.07.16 – Teilerfolg für Herren 2 beim TSV Massing

 

Mit einem 7:7 Unentschieden beim TSV Massing beenden die Herren 2 die Saison auf Tabellenplatz 4 und sind damit hoch zufrieden.

Einzelergebnisse: Christian Rothmeier 6:7 6:2 8:10, Maxi Kindermann 4:6 1:6, Michael Grubwinkler 6:0 6:0, Matthias Klosterhuber 4:6 6:1 12:10,

Doppelergebnisse: Rothmeier/Grubwinkler 2:6 7:5 5:10, Alexander Ellböck/Klosterhuber 2:6 7:6 10:6.

(ae)

03.07.16 – Damen machen Riesenschritt in Richtung Meisterschaft

 

Durch den 14:0 Erfolg beim TC Wallerfing-Ramsdorf hat die Damenmannschaft die Voraussetzungen zu einer erfolgreichen Titelverteidigung in der Bezirksklasse 2 geschaffen. Einzig der TC Tann kann bei noch zwei ausstehenden Begegnungen, die allerdings jeweils deutlich gewonnen werden müssen, die TCW-Damen abzufangen.

Einzelergebnisse: Sandra Reiser 7:5 6:0, Michaela Stallhofer 6:7 7:6 10:4, Lisa Probstmeier 6:2 6:0, Isabelle Machner 6:2 6:2.

Doppelergebnisse: Probstmeier/Machner 6:4 6:0, Reiser/Berg Nikola 6:0 6:3.

(ae)

Dominik Bärlehner

03.07.16 - Herren 1 bezwingen Tabellenführer TC Pfarrkirchen mit 12:2

 

Im Spitzenduell der Kreisklasse 1 lieferten sich der TC Pfarrkirchen und der TC Wurmannsquick eine hochklassige, äußerst spannende Begegnung. Mit 12:2 siegten die Wurmannsquicker und katapultierten sich damit an die Tabellenspitze. Jetzt müssen sie noch 2 Wochen warten, da der TC Eggenfelden und der TC Pfarrkirchen ihre verlegte Begegnung erst am 17.07.16 austragen, ob dieser Erfolg auch zur Meisterschaft reicht.

Toni Sassmann (Pos. 1) hatte den ersten Satz gegen Adrian Melzer mit 2:6 verloren. Zu dieser Zeit sah alles nach einem Sieg des Kreisstädters aus. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gelang es Toni Sassmann das Match zu drehen und nach 6:4 und 10:6 den Platz als Sieger zu verlassen. Ein „heißes“ Match zeigten Dominik Bärlehner und Andreas Bachmeier an Position 2. Dominik Bärlehner konnte dem schnellen Spiel von Bachmeier Paroli bieten und siegte verdient mit 6:4 und 6:3. Nach längerer Verletzungspause trat Timo Erber (Pos. 3) erstmals wieder an. Er spielte, als wäre er nie weg gewesen und überzeugte voll bei seinem Comeback. Hochverdient bezwang er den bisher ungeschlagenen Maximilian Haas mit 6:1 6:4. Christian Freilinger unterlag Stefan Sonntag klar mit 0:6 1:6.

Das Zweierdoppel Bärlehner/Erber gegen Bachmeier/Sonntag ging mit 6:3 und 6:0 deutlich an die Wurmannsquicker. Im Einserdoppel war Hochspannung bis zum Schluss angesagt. Toni Sassmann und Sebastian Kindermann gewannen gegen Melzer/Haas mit 3:6, 6:3 und 10:6.

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass die Wurmannsquicker Fangruppe den Einheimischen zahlenmäßig und Beifall gebend weit überlegen war.

(ae)

02.07.16 - TC Weiss-Blau Landshut zu stark für Herren 55

 

In der „Alles oder nichts“-Begegnung beim TC Weiss-Blau Landshut mussten die Herren 55 eine 4:10 Niederlage hinnehmen und dürften somit aus der Bezirksliga abgestiegen sein. Die letzte Hoffnung besteht darin, dass die Bezirksliga im nächsten Jahr wieder auf 8 Mannschaften aufgestockt wird und dadurch der vorletzte Tabellenplatz ein Startrecht ermöglicht.

Auch bei den Landshutern stand viel auf dem Spiel – die Klassenzugehörigkeit war noch nicht gesichert. Sie traten deshalb mit der besten zur Verfügung stehenden Mannschaft an.

Im Spitzeneinzel kämpfte Helmut Grötzinger in seiner bekannt ruhigen Art um jeden Ball. Mit seinem fehlerlosen Spiel zwang er Rudolf Haderstofer mit 7:6 und 6:1 in die Knie. Chancenlos waren Karl-Heinz Rissmann (Pos.2) und Lolo Erber (Pos. 3). Günther Eder gestattete Karl-Heinz Rissmann kein Spiel und siegte mit 6:0 6:0. Knapp an der Höchststrafe ging Lolo Erber vorbei. Er unterlag Walter Schmid mit 0:6 1:6. Mit 6:2 und 6:3 bezwang Josef Nöhmaier Gerhard Retzer.

Noch hatte das Wurmannsquicker Team mit diesem 4:4 Zwischenstand alle Chancen auf den Tagessieg. Aber wieder einmal mussten beide Doppel dem Gegner überlassen werden. Helmut Grötzinger und Karl-Heinz Rissmann unterlagen im Einserdoppel mit 3:6 und 4:6 gegen Eder/Schmid. Mit 3:6 5:7 mussten Kurt Bayer und Lolo Erber den Gastgebern Haderstorfer/Kretz den Sieg überlassen.

(ae)

25.06.16 – Meisterschaftstraum der Herren 60 platzt beim TC Bad Birnbach

 

Mit 4:10 unterlagen die Herren 60 beim Tabellenführer TC Bad Birnbach. Die Bad Birnbacher haben sich damit den Meistertitel gesichert.

(ae)

26.06.16 - Leistungsgerechtes Remis der Herren 1 beim TC Bayerbach

 

Mit einem dem Spielverlauf entsprechenden 7:7-Unentscheiden endete die Partie der Herren 1 beim TC Bayerbach. Zugleich bedeutet dieses Remis, dass die schwachen Meisterschaftshoffnungen der Herrenmannschaft noch schwächer geworden, aber nicht gestorben sind.

Toni Sassmann (Pos. 1) spielte von Beginn an hoch konzentriert und ließ Christian Hübner beim 6:1 6:1 Erfolg keine Chance. Sehr erfreulich verlief das Match von Daniel Renner (Pos. 2), der nach schier endlosem Leidensweg seinen ersten Sieg in einem Einzel erspielen konnte. Mit 6:2 6:2 bezwang er Josef Menrath. Dominik Bärlehner (Pos. 3) und Wolfgang Schuh zeigten ein sehenswertes, hochklassiges Match. Es herrschte Spannung pur bis zum letzten Ballwechsel. Feine Nuancen entschieden die Begegnung mit 4:6 6:4 und 10:8 zu Gunsten des Bayerbacher Spielers. Auf verlorenem Posten stand Sebastian Kindermann (Pos. 4) beim 1:6 und 1:6 gegen Andreas Hübner.

Im Einserdoppel unterlagen Daniel Renner/Dominik Bärlehner gegen Christian Hübner/Schuh mit 3:6 und 4:6. Das Zweierdoppel konnten Toni Sassmann und Christian Freilinger mit 6:3 und 6:0 gegen Andreas Hübner/Menrath gewinnen und so das Unentschieden sichern.

(ae)

26.06.16 – Damen mit 8:6 gegen den TC Eggenfelden 2 erfolgreich

 

Mit 8:6 konnte die Damenmannschaft die zweite Damenmannschaft des TC Eggenfelden bezwingen. Nach 3 Einzelniederlagen waren dazu 2 Doppelsiege notwendig.

Ergebnisse: Michaela Stallhofer 3:6 5:7; Lisa Probstmeier 6:2 6:2; Ingrid Lehner 1:6 3:6; Nikola Berg 6:7 5:7; Probstmeier/Lehner 7:5 6:1; Stallhofer/Berg 6:3 6:1.

(ae)

26.06.16 – Herren 2 chancenlos gegen den TSV Tann

 

Die Herren 2 konnten bei der 0:14 Niederlage gegen die deutlich überlegene Mannschaft des TSV Tann lediglich einen Satzgewinn verbuchen.

Ergebnisse: Thomas Lubomski 4:6 1:6; Christian Rothmeier 0:6 2:6; Alexander Ellböck 7:6 2:6 5:10; Manuel Straubinger 2:6 3:6; Lubomski/Maxi Kindermann 0:6 1:6; Ellböck/Straubinger 4:6 3:6

(ae)

25.06.16 - Herren 55 versinken im Abstiegsstrudel

 

Die wohl letzte Chance dem Abstieg zu entrinnen vergaben die Herren 55 gegen den TC Alkofen. Das Team um Mannschaftsführer Helmut Grötzinger unterlag sehr unglücklich mit 4:10. Zwei äußerst knapp verlorene Match-Tiebreaks besiegelten die Niederlage. Auch wenn rein rechnerisch bei einem Sieg am letzten Spieltag beim TC Blau-Weiß Landshut der Klassenerhalt noch möglich wäre, so scheint dies doch in weiter Ferne zu liegen.

Einen harten Fight lieferte sich Helmut Grötzinger (Pos. 1) mit Hans Jonas. Seinen knappen 6:4 und 7:5 Erfolg kennzeichneten lange Ballwechsel, wobei Helmut in den entscheidenden Momenten die Nase vorne hatte. Mit 6:1 und 6:3 war Lolo Erber (Pos. 2) gegen Karl-Heinz Schön erfolgreich. Die größere Sicherheit im Spiel gab hier den Ausschlag. Sehr spannend, aber leider ohne happy end, verlief das Match von Sepp Nöhmaier (Pos. 3) gegen Franz Hopper. Nach 4:6 im ersten Satz schien es, als könnte Sepp auf die Siegerstraße einbiegen. Er gewann den zweiten Satz mit 6:1 und hatte im Match-Tiebreak bereits Matchball. Diesen konnte er jedoch nicht verwerten und unterlag schließlich mit 10:12. Eine nicht auskurierte Verletzung und mangelnde Spielpraxis gaben den Ausschlag bei der 1:6, 1:6 Niederlage von Lorenz Bachmeier (Pos. 4) gegen Rudi Weber.

Beim Zwischenstand von 4:4 nach den Einzeln war noch alles möglich, auch wenn sowohl Sepp Nöhmaier als auch Lorenz Bachmeier angeschlagen in die Doppelbegegnungen gingen.

Im Einserdoppel begannen Helmut Grötzinger und Lolo Erber überlegen gegen Schön/Hopper und gewannen den ersten Satz ungefährdet mit 6:3. Im zweiten Satz schlich sich bei den Wurmannsquickern der Fehlerteufel ein und sie unterlagen mit 3:6. Nerven aufreibend verlief der Match-Tiebreak. Beim Stand von 9:6 hatten die Alkofener Spieler bereits 3 Matchbälle. Helmut und Lolo kämpften sich heran und konnten ausgleichen. Das Match wogte hin und her. Schließlich verloren Helmut und Lolo mit 11:13. Im Zweierdoppel konnten Sepp Nöhmaier und Lorenz Bachmeier gegen Jonas/Weber lange Paroli bieten. Im ersten Satz unterlagen sie nach einem engen Tie-Break mit 6:7. Im Anschluss war die Luft raus und die Alkofener spielten das Match sicher mit 6:1 nach Hause.

Bleibt als Fazit eine unglückliche Niederlage und die Erkenntnis, dass man wohl in den sauren Apfel des Abstiegs beißen muss.

(ae)

Erfolgreiches Wochenende für die Mannschaften des TC Wurmannsquick

 

Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und einem abgebrochenen Spiel endete das Wochenende für die TCW-Teams.

Die Herren 60 siegten bei der SpVgg Niederaichbach überlegen mit 12:2 und können weiterhin von der Meisterschaft träumen. Die Entscheidung fällt am nächsten Samstag (Spielbeginn 14.00 Uhr) beim derzeitigen Tabellenführer TC Bad Birnbach.

Einen nicht für möglich gehaltenen 10:4 Sieg erkämpfte sich die erste Herrenmannschaft gegen den TC Eggenfelden III. Die Vorzeichen standen schlecht für das Team von Mannschaftsführer Sebastian Kindermann, da nach der langen Verletztenliste nun auch noch Christian Freilinger kurzfristig absagen musste.

Im Spitzenspiel der Damen Bezirksklasse 2 trennten sich die TCW-Damen mit einem 7:7 Unentschieden vom TSV Tann. Schade, dass Sandra Reiser bei einer 4:3 Führung im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste und auch in den Doppelspielen fehlte.

Die gemischte Knaben-16-Mannschaft erreichte ein respektables 7:7 Unentschieden beim TSV Tann.

Bei einer 4:2 Führung für die Herren 2 des TCW musste die Begegnung beim TSV Massing wegen Regen abgebrochen werden.

(19.06.16 - ae)

12.06. – Damen siegen 12:2 beim TC Gottfrieding

 

Mit diesem deutlichen Erfolg klettert das Damenteam auf Rang 2 der Tabelle. Drei Einzelsiege, lediglich Christina Bayer musste sich äußerst knapp geschlagen geben, und zwei Doppelsiege zeigten die Überlegenheit der TCW-Damen.

Sandra Reiser 6:1 6:3, Michaela Stallhofer 7:5 6:1, Christina Bayer 1:6 6:1 9:11, Lisa Probstmeier 6:1 6:1, Reiser/Probstmeier 6:3 6:2, Stallhofer/Bayer 6:3 6:4.

(ae)

12.06. – Herren 1 deklassieren FC Teisbach mit 14:0

 

Einen locker heraus gespielten, nie gefährdeten Auswärtssieg errang die erste Herrenmannschaft beim FC Teisbach.

Wie gewohnt beherrschte Toni Sassmann (Pos. 1) seinen Gegner nach Belieben und gewann mit 6:2 6:0. Dominik Bärlehner bewies erneut, dass er eine echte Verstärkung für das Team ist. Er siegte mit 6:1 und 6:1. Auch Christian Freilinger (Pos. 3) hatte mit seinem Gegenüber keine Probleme bei seinem 6:3 6:0 Erfolg. Mannschaftsführer Sebastian Kindermann und seine Nerven scheinen eine unendliche Geschichte zu werden. Eigentlich der bessere Spieler, musste er bis zum Schluss zittern um mit 6:4 6:7 und 10:7 den vierten Einzelsieg zu holen und damit den Tagessieg vorzeitig zu sichern.

In den Doppeln siegten Toni Sassmann/Sebastian Kindermann mit 6:2 6:2 und Christian Freilinger/Daniel Renner mit 4:6 6:2 11:9.

(ae)

12.06. – Herren 2 erneut erfolgreich – 11:3 Sieg gegen TSG Postmünster 2

 

Mit gestärktem Selbstvertrauen nach dem Sieg vom letzten Wochenende fuhren die Herren 2 zur zweiten Mannschaft der TSG Postmünster und überzeugten erneut mit einem klaren 11:3 Sieg.

Thomas Lubomski (Pos. 1) siegte mit 6:4 6:4 gegen Armin Siebengartner. Sehr spannend machte es Christian Rothmeier (Pos. 2) bei seinem 2:6 6:4 10:7 Erfolg gegen Franz Girgnhuber. Mit 6:3 und 6:3 war Maxi Kindermann (Pos. 3) gegen Erich Edmaier erfolgreich. Ohne Probleme bezwang Michael Grubwinkler (Pos. 4) Thomas Haberl 6:1 und 6:1.

Im Einserdoppel überzeugten Thomas Lukbomski und Maxi Kindermann beim 6:3 6:3 gegen Siebengartner/Haberl. Das Zweierdoppel bestritten Alexander Ellböck und Wolfgang Maurermeier gegen Girgnhuber/Noky. Ihre 4:6 0:6 Niederlage fiel nicht mehr ins Gewicht.

(ae)

11.06. - Herren 55 nach erneuter Niederlage im Abstiegsstrudel

 

Für die Herren 55 reichte es beim TC Tiefenbach nur zu einer 2:12 Niederlage, wodurch die Mannschaft jetzt ums Überleben in der Bezirksliga kämpfen muss. Die nächste Begegnung gegen den TC Alkofen am 25. Juni wird richtungsweisend sein.

Ein Marathonmatch lieferte sich Helmut Grötzinger (Pos. 1) mit Hans Treml. Beide zeigten sichere, lange Ballwechsel. In den entscheidenden Momenten war der Tiefenbacher Spieler der glücklichere und siegte mit 6:4 und 6:3. Lolo Erber (Pos. 2) konnte seinem Gegenüber Heinz Müller im Spiel Paroli bieten. Die knallharten, platzierten Aufschläge des Heimspielers gaben jedoch den Ausschlag zu dessen 6:3 und 7:6 Erfolg. Wieder einmal trieb Josef Nöhmeier (Pos. 3) seinen Gegner an den Rand des Wahnsinns. Helmut Unfried ließ sich das Spiel vom Wurmannsquicker aufdrängen und unterlag schließlich völlig entnervt mit 6:2, 5:7 und 10:12. Nach überstandener Verletzung trat Lorenz Bachmeier (Pos. 4) erstmals für den TC Wurmannsquick an. Nachdem er den ersten Satz mit 6:2 gegen Franz Weidinger verloren hatte, verletze er sich erneut und musste aufgeben.

Vor den Doppelspielen bestand noch die winzige Hoffnung mit zwei Siegen auf die Erfolgsspur zu gelangen, was aber nicht gelang. Erstmals bestritten Grötzinger/Erber das Einserdoppel. Nach umkämpftem ersten Satz, der mit 1:6 verloren ging, sah es zunächst nach einem Teilerfolg im zweiten Satz aus. Grötzinger/Erber führten bereits mit 4:1 gegen Treml/Müller, gaben die Führung jedoch aus der Hand und mussten sich schließlich im Tiebreak geschlagen geben. Das Zweierdoppel Josef Nöhmeier und Kurt Bayer unterlag gegen Heinz Kuhnt und Hans Hösl mit 1:6 und 4:6.

(ae)

11.06. – Heimsieg der Herren 60 gegen den ESV Plattling

 

Ihre Heimstärke zeigten die Herren 60 beim 9:5 Erfolg gegen den ESV Plattling und kletterten dadurch auf Rang 3 der Tabelle.

Einen harten Kampf lieferte sich Karl-Heinz Rissmann (Pos. 1) mit Hans Söldner bei seinem 7:6, 5:7 und 10:5 Erfolg. Deutliche Siege erspielten sich Hans Straubinger (Pos. 2) mit 6:1 6:1 gegen Friedrich Tschampel und Alois Hitzenberger (Pos. 3) mit 6:2 6:3 gegen Hans Hauser. Oswin Schaffhauser schnupperte an einem Erfolg, unterlag aber noch mit 4:6, 6:1 und 5:10 gegen Raimund Feuchtgruber.

Den Tagessieg sicherte das Einserdoppel Hans Straubinger/Adi Freilinger souverän mit einem 6:2 und 6:1 Erfolg gegen Söldner/Tschampel. Im Zweierdoppel war für Alois Hitzenberger und Günther Reiser gegen Hauser/Feuchtgruber nichts zu holen. Sie verloren mit 4:6 0:6.

(ae)

05.06.16 – Herren 60 beweisen Nervenstärke beim TC Tann

 

Mit 9:5 gewannen die Herren 60 ihr Auswärtsspiel beim TC Tann. Die extreme Nervenstärke sicherte schließlich den Erfolg.

Wieder einmal führten die Wurmannsquicker nach den Einzeln mit 6:2 Punkten und benötigten einen Doppelsieg für den Tageserfolg, der diesmal, anders als beim Saisonstart, auch gelang!

Karl-Heinz Rissmann (Pos. 1) bezwang Karl Harrer mit 6:2 und 7:6. Deutlich fertigte Hans Straubinger (Pos. 2) Josef Wagner mit 6:1 6:1 ab. Mit 2:6 4:6 musste sich Alois Hitzenberger (Pos. 3) Helmut Hörl geschlagen geben. Keine Probleme hatte Oswin Schaffhauser (Pos. 4) mit Rudolf Schmidbauer bei seinem 6:1 6:3 Erfolg.

Im Einserdoppel unterlagen Karl-Heinz Rissmann/Günther Reiser dem Tanner Duo Hörl/Deiml sehr knapp mit 6:7 und 4:6. Jetzt lag es am Zweierdoppel den Tageserfolg zu sichern. Hier bewiesen Hans Straubinger und Alois Hitzenberger Nerven wie Drahtseile. Sie bezwangen Karl Harrer/Rudolf Schmidbauer mit 6:3, 3:6 und 13:11.

(ae)

05.06.16 – Punkteteilung der Damen beim TC Grün-Weiß Dingolfing

 

Als Favoritinnen angereist, reichte es für die Damen beim TC Grün-Weiß Dingolfing nur zu einem 7:7 Remis.

Sandra Reiser (Pos. 1) mit 7:5 6:4 und Lisa Probstmeier (Pos. 4) mit 6:2 6:1 konnten ihre Einzel gewinnen. Dagegen mussten Michaela Stallhofer (Pos. 2) mit 2:6 1:6 und Christina Bayer mit 1:6 und 3:6 deutliche Niederlagen hinnehmen.

Das Einserdoppel Stallhofer/Bayer unterlag dem Dingolfinger Duo mit 3:6 und 4:6. Im Zweierdoppel waren Reiser/Probstmeier mit 6:3 6:0 erfolgreich.

(ae)

05.06.16 - Herren 1 mit überzeugendem Sieg gegen FC 64 Kirchberg

 

Mit einem überzeugenden und auch in dieser Höhe verdienten Sieg fand die erste Herrenmannschaft in die Erfolgsspur zurück. Ohne Timo Erber, der wegen Verletzung in dieser Saison nicht mehr antreten kann, dafür mit Neuzugang Dominik Bärlehner, gelang den Herren 1 dieser wichtige 11:3 Erfolg gegen den FC 64 Kirchberg.

Toni Sassmann (Pos. 1) war seinem Gegner in allen Spielsituationen überlegen und erteilte Markus Stalhofer mit 6:1 6:0 eine Lehrstunde. Einen perfekten Einstand feierte Dominik Bärlehner an Position 2. Er gewann in einem sehenswerten Match gegen Felix Laumer mit 6:2 und 7:5. Auch wenn Christian Freilinger (Pos. 3) derzeit nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist, so war er dennoch „Herr auf dem Platz“ und bezwang Sebastian Protz ungefährdet mit 6:2 6:2. Zu einem knappen 6:4 7:5 Sieg reichte es für Sebastian Kindermann (Pos. 4) gegen Moritz Laumer. Endlich bekam Sebastian seine Nerven in den Griff und konnte sein Potential, zumindest zeitweise, abrufen.

Nach über einem Jahr Verletzungspause stand Daniel Renner erstmals wieder in einem Punktspiel auf dem Platz. Zusammen mit Daniel Bälehner trat er im Einserdoppel gegen Felix Laumer/Sebastian Protz an. Nach verlorenem ersten Satz und einem Rückstand im zweiten Satz kämpften sich die beiden noch in den Match-Tiebreak. Dort unterliefen ihnen jedoch zu viele Fehler, so dass sie letztendlich den Platz als Verlierer verlassen mussten – Endergebnis: 2:6, 7:6 und 4:10. Das Zweierdoppel bestritten Toni Sassmann und Sebastian Kindermann gegen Moritz Laumer und Fabian Schmidhuber. Nach einem spannenden Match waren die Wurmannsquicker Spieler mit 6:2 und 6:3 erfolgreich. Der verdiente 11:3 Tagessieg stand fest und lässt in den nächsten Spielen auf mehr hoffen.

(ae)

05.06.16 - Herren 2 mit 9:5 erfolgreich gegen den TC Baumgarten

 

Den ersten Saisonsieg erkämpften sich die Herren 2 in einer bis zum Schluss spannenden Begegnung gegen den TC Baumgarten.

Thomas Lubomski (Pos. 1) stellte sein Spiel, nachdem er den ersten Satz mit 0:6 verloren hatte, komplett um und war dadurch noch mit 6:2 und 10:4 erfolgreich – Bravo Thomas! Mit einem 7:5, 1:6, 10:7 Sieg konnte Christian Rothmeier (Pos. 2) den Platz verlassen. Einen schweren Stand hatte Michael Grubwinkler (Pos. 3). Bei seiner 4:6 4:6 Niederlage hatte er schwer mit den hohen Bällen seines Gegners kämpfen. Da Alexander Ellböck (Pos. 4) mit 6:3 6:0 gewinnen konnte, keimte die Hoffnung auf, den ersten Saisonsieg nach Hause zu bringen.

Den dazu noch notwendigen Sieg errang unter großem Jubel das Zweierdoppel Alexander Ellböck/Wolfgang Mauerermaier mit 6:3, 3:6 und 10:6. Die deutliche 1:6 1:6 Niederlage des Einserdoppels Rothmeier/Grubwinkler fiel nicht mehr ins Gewicht.

(ae)

04.05.16 - TC Langquaid für Herren 55 eine Nummer zu groß

 

Gut gespielt und gekämpft, aber trotzdem verloren. So erging es den Herren 55 in ihrem Heimspiel gegen den TC Langquaid. Der Meisterschaftsfavorit ließ den Heimspielern beim 14:0 Erfolg keine Chance und unterstrich deutliche seine Meisterschaftsambitionen.

Spitzenspieler Helmut Grötzinger schaffte es an einem Einzelsieg zu schnuppern. Etwas unglücklich unterlag er Walter Halbritter mit 4:6, 6:3 und 8:10. Deutlichere Ergebnisse gab es in den weiteren Einzelspielen. An Position 2 unterlag Lolo Erber, trotz phasenweise guter Leistung, mit 1:6 2:6 gegen Ludwig Klingshirn. Auch Josef Nöhmaier (Pos. 3) versuchte alles, konnte seine 1:6 4:6 Niederlage gegen Enzo Di Varano aber nicht abwenden. Mit 3:6 und 2:6 musste Kurt Bayer nach gutem Spiel Josef Kreif den Sieg überlassen.

Auch in den Doppelspielen gab es für die Wurmannsquicker nichts zu holen. Das Einserdoppel Erber/Nöhmaier hatte gegen Halbritter/Klingshirn nichts zu melden und unterlag deutlich mit 1:6 und 0:6. Erneut in den Matchtiebreak ging es für Helmut Grötzinger an der Seite von Kurt Bayer im Zweierdoppel. Aber auch hier hatten die Langquaider Di Varano/Kreif die Nase vorne und gewannen mit 4:6, 6:3 und 10:6.

(ae)

29.05.16 - Hart erkämpfter Sieg für das Damenteam

 

Einen letztendlich verdienten, aber hart erkämpften, Sieg erreichte die Damenmannschaft im Heimspiel gegen die Damen des TC Grün-Weiß Wallersdorf.

Nach den Einzeln stand es 4:4, womit für Brisanz in den Doppeln gesorgt war. Und über mangelnde Spannung brauchten sich die Zuschauer, speziell im Einserdoppel, dann auch nicht beschweren.

Im Einzel siegten Lisa Probstmeier (6:2, 6:3) und Isabelle Machner (6:3, 6:1). Niederlagen mussten Michaela Stallhofer (3:6, 0:6) und Ingrid Lehner (1:6, 5:7) hinnehmen.

Im Einserdoppel siegten Sandra Reiser/Niki Berg mit 7:6 und 7:6. Das Zweierdoppel Probstmeier/Machner gewann ungefährdet mit 6:0 und 6:1.

(ae)

29.05.16 - Herren 2 mit erneuter Niederlage

 

Mit einer unglücklichen 2:12-Niederlage im Gepäck mussten die Herren 2 die Heimreise aus Gangkofen antreten. Sie hatten gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers nicht das notwendige Glück um erfolgreich zu sein - drei Einzel wurden im Match-Tiebreak verloren. Das vierte Einzel konnte Michael Grubwinkler klar gewinnen. In den Doppelspielen waren die Gangkofener Spieler überlegen.

Die Ergebnisse: Thomas Lubomski 6:2, 2:6, 2:10; Christian Rothmeier 6:4, 2:6, 2:10; Maxi Kindermann 0:6, 6:2, 3:10; Michael Grubwinkler 6:0 und 6:4.

Doppelergebnisse: Lubomski/Kindermann 2:6, 4:6; Rothmeier/Grubwinkler 4:6, 1:6.

(ae)

29.05.16 – Heimniederlage für Herren 1

 

Mit einer nicht erwarteten, aber verdienten, 5:9 Niederlage endete das Heimspiel der ersten Herrenmannschaft gegen den TSV Gangkofen. Überraschten die Gästespieler mit aggressivem Angriffstennis, so enttäuschten die heimischen Spieler teilweise mit zögerlichem und fehlerhaftem Spiel.

Im Spitzeneinzel musste sich Helmut Grötzinger einem überlegenen Gegner mit 2:6 0:6 beugen. Toni Sassmann zeigte eine überzeugende Leistung und gewann mit seinem variablen Spiel hochverdient 6:1 und 6:2. Mangelnde Spielpraxis und ein starker Gästespieler führten zur deutlichen 1:6 0:6 Niederlage von Christian Freilinger. Chancenlos war Sebastian Kindermann bei seiner 2:6 1:6 Niederlage.

Mit einem kleinen Funken Hoffnung ging man in die Doppelbegegnungen. Sollten beide Doppel gewonnen werden, wäre der Tagessieg noch möglich!

Hoch motiviert begannen die Heimspieler und konnten sowohl im Einser- als auch im Zweierdoppel den ersten Satz gewinnen. Nachdem beide zweite Sätze verloren wurden, musste jeweils der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Im Einserdoppel unterlagen Helmut Grötzinger und Toni Sassmann mit 6:10, das Zweierdoppel konnten Christian Freiliner und Sebastian Kindermann mit 10:4 gewinnen.

Trotz dieser Leistungssteigerung in den Doppelspielen, blieb für das Heimteam eine Niederlage und die Erkenntnis, dass man sich in den nächsten Spielen deutlich steigern muss, will man mit dem Abstieg nichts zu tun haben.

(ae)

28.05.16 - Überzeugender Heimsieg für Herren 55

 

Ohne Matchverlust siegten die Herren 55 im ersten Heimspiel der Saison gegen das Team vom TSV Offenstetten. Durch diesen 14:0 Erfolg konnte die Mannschaft ihr Punktekonto ausgleichen.

Sicher und ungefährdet siegte Helmut Grötzinger mit 6:3 und 6:2. Deutlich mehr kämpfen musste Karl-Heinz Rissmann um letztendlich mit 6:3, 4:6 und 10:3 die Oberhand zu behalten. Mit 6:1 und 7:5 konnte Lolo Erber sein Match gegen den „Mann der Mondbälle“ gewinnen. Chancenlos war der Gegner von Josef Nöhmaier bei dessen souverän heraus gespieltem 6:2 6:1 Erfolg.

Das Einserdoppel ging kampflos an die Wurmannsquicker Rissmann/Nöhmaier, da die Offenstettener wegen einer Verletzung nicht antreten konnten. Im Zweierdoppel machten Helmut Grötzinger und Adi Klosterhuber kurzen Prozess und siegten mit 6:0 und 6:1.

(ae)

08.05.16 – Herren 1 mit 9:5 in Malgersdorf erfolgreich

 

Äußerst eng verlief die Partie der 1. Herrenmannschaft beim TC Malgersdorf. Da mehrere Spieler wegen Verletzungen bzw. beruflicher Verpflichtungen nicht antreten konnten, half Herren-55-Spieler Lolo Erber aus.

Spitzenspieler Toni Sassmann profitierte von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegners Markus Treffer. Beim Spielstand von 6:7 und 3:2 musste der Malgersdorfer das Match aufgeben. Mit 0:6, 1:6 unterlag Lolo Erber (Pos. 2) dem aufstrebenden Jungtalent Stefan Aigner. Nach einem deutlichen 1:6 im ersten Satz konnte Timo Erber an Position 3 sein Match gegen Thomas Zobl noch drehen und siegte mit 6:3 und 10:5. Gesundheitlich angeschlagen trat Christian Freilinger an. Er setzte sich souverän mit 7:6, 6:1 gegen Stefan Treffer durch.

Da der Malgersdorfer Markus Treffer zum Doppel nicht mehr antreten konnte war der Tagessieg bereits sicher. Im Einserdoppel traten Timo Erber und Lolo Erber gegen Stefan Aigner und Thomas Zobl an. Das Vater-Sohn-Doppel spielte unter seinen Möglichkeiten und unterlag deutlich mit 2:6 und 1:6.

(ae)

08.05.16 – Damen spielen 7:7 gegen TC Malgersdorf

 

Im ersten Heimspiel der Saison reicht es für die Damenmannschaft nur zu einem 7:7 Unentschieden.

 

Einzel:

Sandra Reiser   6:3 6:4, Christina Bayer   4:6 1:6, Ingrid Lehner   5:7 5:7,  Isabelle Machner   6:2 3:6 10:7

 

Doppel:

Lehner/Machner    0:6 1:6, Bayer/Berg Nikola  6:2 2:6 10:3

(ae)

08.05.2016 – 5:9 Niederlage für Herren 2 gegen TV Hölsbrunn 2

 

Einzel:

Thomas Lubomski   0:6 3:6,  Maxi Kindermann  6:7 1:6, Alexander Ellböck 1:6 2:6, Matthias Klosterhuber  6:1 6:1

 

Doppel:

Lubomski/Kindermann  7:6 7:5, Ellböck/Klosterhuber  1:6 5:7

(ae)

07.05.16 - Herren 55 – Zum Auftakt eine 5:9 Niederlage in Buch am Erlbach

 

Es kam wie erwartet – die Herren 55 mussten sich der Spielstärke des SC Buch am Erlbach beugen.

Sowohl Helmut Grötzinger beim 2:6, 1:6 gegen Helmut Feuchtgruber, als auch Lolo Erber beim 1:6 und 4:6 gegen Leo Spangenberg waren chancenlos. Kurt Bayer unterlag Hermann Pangerl knapp mit 3:6 und 6:7. Einzig Sepp Nöhmaier konnte sein Einzel nach großartigem Kampf mit 6:3 und 7:5 gegen Rudolf Westermeier verdient gewinnen.

Im Einserdoppel waren Lolo Erber und Sepp Nöhmaier gegen Feuchtgruber/Spangenberg auf verlorenem Posten – Ergebnis 0:6 und 2:6. Das Zweierdoppel konnten Helmut Grötzinger und Adi Klosterhuber mit 6:3, 6:2 gegen Westermeier/Pangerl siegreich gestalten.

(ae)

07.05.16 – Heimpleite für Herren 60 gegen DJK Leiblfing

 

Nach drei Einzelsiegen noch Gesamtsieg verschenkt.

 

Einzel:

Karl-Heinz Rissmann  5:7, 6:3, 10:2, Hans Straubinger 3:6, 6:4, 6:10, Alois Hitzenberger 6:2, 6:4, Oswin Schaffhauser  7:6, 2:6, 10:4

Doppel:

Rissmann/Straubinger  1:6, 6:4, 8:10, Hitzenberger/Schaffhauser  2:6, 3:6

(ae)